Polizei Braunschweig

POL-BS: Schläger sollen rechtsradikale Parolen gerufen haben

Braunschweig (ots) - Braunschweig, 07.07.16, 23.00 Uhr

Eine Gruppe junger Leute gab einer Polizeistreife am späten Donnerstagabend Hinweise auf zwei junge Männer, die in der Innenstadt rechtsradikale Parolen gerufen haben sollen. Beide sollen auch einen 32-Jährigen geschlagen und diesen,als er am Boden lag, getreten haben.

In unmittelbarer Nähe am Sack stellten die Beamten die beiden 17 und 24 Jahre alten Beschuldigten.

Der stark alkoholisierte 17-Jährige wurde auf der Wache seinem Vater übergeben. Der unkooperative Ältere kam ins Polizeigewahrsam. Hier beleidigte und beschimpfte er die Polizisten und zeigte den Hitlergruß. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: