Polizei Braunschweig

POL-BS: Falscher Enkel kassiert 30.000 Euro

Braunschweig (ots) - 21.01.16, 11.30 Uhr Braunschweig, Stadtgebiet

30.000 Euro erbeutete ein angeblicher Enkel vom Konto einer 82-jährigen Frau in Braunschweig. Der vermeintliche Verwandte gab an, das Geld für den Kauf eines Autos zu benötigen. Daraufhin hob die 82-Jährige das geforderte Geld von der Bank ab und übergab es später einer ihr unbekannten Frau, die der falsche Enkel als Geldbotin geschickt hatte.

Erst danach musste die 82-Jährige bei einem Telefongespräch mit ihrem echten Enkel erfahren, dass sie einem Betrüger aufgesessen war.

Die Geldabholerin soll höchstens 20 Jahre alt gewesen sein, war schlank und knapp 1,70 Meter groß. Sie hatte schwarze Haare und sprach deutsch mit einem Akzent, der aber nicht zugeordnet werden konnte.

Die Polizei Braunschweig hatte nach Hinweisen auf aktuelle Enkeltrickanrufe am Donnerstag eine Warnmeldung veröffentlicht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de
Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: