Polizei Braunschweig

POL-BS: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und länger andauernder Vollsperrung der BAB 2

Braunschweig (ots) - Am Samstag, den 09.05.2015, gegen 23:27 Uhr, befuhr ein 23jähriger rumänischer Staatsbürger mit seinem mit 23 Tonnen Gemüse und Obst beladenen Sattelzug die BAB 2 aus Richtung Hannover kommend in Richtung Berlin. In Höhe Helmstedt, km 132,6, scherte ein Vorderrad der Zugmaschine ab. Dadurch verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lkw kommt nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbricht eine Lärmschutzwand und kommt dann, teilweise über der Böschung hängend, total zerstört zum Stehen. Die Ladung durchbricht die Stirnwand des Aufliegers und verteilt sich zum Teil auf der Fahrbahn. Ein Tank der Zugmaschine wird aufgerissen und ca. 500 Liter Dieselkraftstoff versickern im Erdreich. Der Fahrer und sein 47jähriger Beifahrer (Vater des Fahrers) werden im Krankenhaus Helmstedt ambulant behandelt. Der Sachschaden wird auf ca. 300.000 Euro geschätzt. Für die Zeit der Bergungsarbeiten wurde die BAB 2 in Richtung Berlin voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: