Polizei Braunschweig

POL-BS: Wachleute stellten Tatverdächtige beim Fenster einschlagen

Braunschweig (ots) - Braunschweig, Innenstadt 29/25.12.14

Durch das beherzte Eingreifen von zwei Wachleuten konnten zwei Personen dingfest gemacht, die mit Brechstangen mehrere Fensterscheiben von Geschäften auf der Poststraße kaputt schlugen.

Die Tatverdächtigen versuchten, sich durch massive Gegenwehr dem Festhalten zu entziehen, indem sie die Wachmänner mit Reizgas besprühten und mit Brechstangen nach ihnen schlugen. Ein 26-Jähriger musste mit erheblicher Gesichtsverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.

Das Wachpersonal war an der Eisbahn am Kohlmarkt eingesetzt und hatte in der Nacht zum ersten Weihnachtstag, gegen 02.30 Uhr, laute Geräusche und splitterndes Glas gehört.

Sie entdeckten zwei Männer, wie sie gegen die Fensterfronten von Geschäften schlugen. Die 24 und 28 Jahre alten Beschuldigten versuchten noch zu fliehen, konnten aber festgehalten werden.

Da insbesondere ein Pelz- und Ledermodengeschäft betroffen ist und die Tatverdächtigen der militanten Tierschützerszene zuzurechnen sind, wird ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen.

Deshalb hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen und prüft, ob die Beschuldigten für weitere derartige Taten infrage kommen.

Das Pelzgeschäft war erst Ende Oktober von einem ähnlichen Anschlag betroffen.

Damals betrug der Schaden über 10 000 Euro. Im aktuellen Fall wird er auf etwa 15 000 Euro geschätzt. Die Täter machen keine Angaben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: