Polizei Braunschweig

POL-BS: Rollstuhlfahrer beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn lebensgefährlich verletzt

Braunschweig (ots) - 01.12.14, 19.41 Uhr Braunschweig, Sachsendamm

Auf dem Sachsendamm in Höhe Weimarstraße erfasste am Abend eine Straßenbahn der Linie 2 einen 76-jährigen Mann, der mit seinem elektrisch angetriebenen Rollstuhl die Gleise vom Einkaufszentrum her überqueren wollte. Trotz sofortiger Notbremsung des 60-jährigen Straßenbahnfahrers geriet der Rollstuhlfahrer zwischen Straßenbahn und Fußgänger-Schutzgitter und wurde lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock und musste seelsorgerisch betreut werden. Die Straßenbahn war vom Thüringenplatz in Richtung Erfurtplatz unterwegs. Der Rollstuhlfahrer hatte die Querungshilfe für Fußgänger in Richtung Sachsendamm genutzt und beide Schienenstränge überfahren, als er von der rechten Seite des Motorwagens erfasst wurde. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: