Polizei Braunschweig

POL-BS: Auto überschlug sich im Autobahnkreuz

Braunschweig (ots) - 26.02.14, 23.00 Uhr Braunschweig, A39, AK Braunschweig-Süd

Nur noch Schrottwert hat ein Citroen, der vermutlich bereits in der Nacht am Autobahnkreuz Süd von der Fahrbahn abkam und sich im Seitengrün überschlug. Der Schaden dürfte mehr als 8.000 Euro ausmachen. Der Fahrer flüchtete zunächst zu Fuß von der Unfallstelle. Am Morgen griffen Polizeibeamte bei der Absuche der Autobahn den mutmaßlichen Fahrer, einen 26-Jährigen, in der Nähe des Ölper Kreuzes auf. Der nur leicht verletzte Mann will in einem Treppenhaus übernachtet haben.

Nach den vorgefundenen Spuren war der Fahrer offensichtlich zu schnell auf der nassen Autobahn in der Zufahrt von der A39 auf die A395 ins Schleudern geraten, hatte ein Verkehrszeichen touchiert, frontal die Schutzplanke gerammt und durchbrochen. Anschließend überschlug sich der Wagen. Das Wrack wurde von einem Abschleppwagen von der Grünfläche gehoben und von der Polizei sichergestellt. In seiner Vernehmung benennt der 26-Jährige einen Bekannten als Fahrer. Die Ermittlungen dazu dauern an. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Braunschweig unter der Rufnummer 0531 476 3715 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de
Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: