Polizei Braunschweig

POL-BS: Autofahrer war zu schnell - Mitfahrer wurden gesucht

Braunschweig (ots) - 12.02.14, 22.35 Uhr Braunschweig, BAB2

Mit 168 statt der erlaubten 100 Kilometer pro Stunde war in der Nacht ein 24-Jähriger mit seinem BMW auf der A2 bei Braunschweig unterwegs. Die Besatzung eines Zivilwagens der Autobahnpolizei, ausgerüstet mit Videomesstechnik, stoppte den Eiligen am Autobahnkreuz Nord. Die Beamten verlangten von dem 24-Jährigen eine Sicherheitsleistung in Höhe von 270 Euro. Die Verhängung eines Fahrverbots für das Gebiet der Bundesrepublik wird folgen. Bei der Überprüfung der anderen aus Osteuropa stammenden Autoinsassen, stellten die Ermittler fest, dass gegen den 35-jährigen Beifahrer ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Konstanz vorlag und eine gleichaltrige Mitfahrerin zur Aufenthaltsermittlung durch die Staatsanwaltschaft Köln ausgeschrieben war. Die geforderte Geldstrafe in Höhe von 1.310 Euro konnte der 35-Jährige nicht zahlen. Daher musste der Mann den Platz im BMW gegen eine Zelle in der Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel tauschen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: