Polizei Braunschweig

POL-BS: Unfall auf der A395 mit drei Verletzten - Sperrung der Autobahn in Richtung Braunschweig

Braunschweig (ots) - 06.02.14, 15.33 Uhr Braunschweig, A395, WF-Nord

Drei verletzte Autoinsassen forderte eine Karambolage mit drei Fahrzeugen am Nachmittag auf der A395 nahe Braunschweig. Während der Unfallaufnahme und der Landung des Rettungshubschraubers Christoph 30 an der Unfallstelle musste die Richtungsfahrbahn Braunschweig in Höhe der Anschlussstelle Wolfenbüttel-Nord für 45 Minuten voll gesperrt werden.

Zu dem Unfall kam es, als eine 53 Jahre alte Audifahrerin an der Anschlussstelle Wolfenbüttel-Nord den vorausfahrenden Passat eines 70-Jährigen überholen wollte. Dabei übersah sie einen von hinten heranfahrenden Opel. Dessen 47-jähriger Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Audi auf. In der Folge überschlug sich der Astra, kam aber wieder auf den Rädern zum Stehen. Fahrer und Mitfahrerin in dem Opel wurden verletzt. Auch die Audifahrerin verletzte sich bei dem Aufprall. Alle drei wurden in ein Wolfenbütteler Krankenhaus gebracht. Der 70-jährige Passatfahrer kam mit dem Schrecken davon. Sein Wagen allerdings wurde ebenfalls beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte mehr als 30.000 Euro ausmachen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: