Polizei Braunschweig

POL-BS: Trickbetrüger wieder aktiv aber bisher erfolglos

Braunschweig (ots) - Braunschweig, 04.02.14

Angebliche Neffen, Nichten und Cousinen riefen im Verlauf des Dienstag wieder einmal bei etlichen Braunschweigern im Alter zwischen 58 und 93 Jahren an und baten kurzfristig um Geld bis zu 28 000 Euro, um Immobiliengeschäfte durchführen zu können.

Die Angerufenen, mit Vornamen wie Kurt, Erich, Lotte und Sophie, die auf ein höheres Alter schließen lassen, merkten zum Glück den Schwindel und ließen sich auf keine Forderung ein.

Eine 71-Jährige wurde misstrauisch, als ihre angebliche Nichte plötzlich mit niederbayrischem Dialekt sprach. Als sie ihr daraufhin statt der erbetenen 18 000 Euro einhundert Euro anbot, wurde das Gespräch beendet.

Gerade noch rechtzeitig besann sich ein 84-Jähriger, der schon auf dem Weg zur Bank war, nachdem ihn seine angebliche Cousine überredet hatte, 15 000 Euro zu holen.

Auf dem Weg dorthin rief der Senior vorsichtshalber seine tatsächliche Verwandte an und musste erfahren, dass er fast Opfer von Trickbetrügern geworden wäre.

Die Polizei bittet erneut um Wachsamkeit bei solchen Anrufen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3034 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig

Das könnte Sie auch interessieren: