Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 050728-1.StAHH Mitteilung Nr. 31/2005

Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az. d. StA Montag, den 01.08.2005, 13.00 Uhr # AG Abt. 141 b # 279 # G. (26) # Körperverletzung # 2107 Js 896/04 Frau G. wird beschuldigt, am 03.09.2004 auf einem Kinderfest in der Bilserstraße der Zeugin R. zwei gefüllte Becher mit Bier auf die Kleidung geworfen und die Geschädigte am Hals gewürgt sowie gekratzt zu haben. Montag, den 01.08.2005, 09.00 Uhr # AG HH-Wandsbek, Abt. 726 a # 405, Schädlerstr. 28 # K. (22) # Körperverletzung pp. # 3201 Js 165/05 K. wird u. a. vorgeworfen, am 11.12.2004 gegen 02.20 Uhr an der Bushaltestelle Ahrensburger Straße/Dammwiesenstraße dem Zeugen Dr. L., den er zuvor während der Fahrt im Nachtbus bereits grundlos „angepöbelt“ hatte, mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben, wodurch der Geschädigte eine Gehirnerschütterung und mehrere Hautunterblutungen im Gesichts- und Schädelbereich erlitt. Dienstag, den 02.08.2005, 09.30 Uhr # AG Abt. 256 # 186 # I. (29) # Erschleichen von Leistungen, Hausfriedensbruch, Diebstahl, Bedrohung, Beleidigung # 2115 Js 657/04 I. soll in der Zeit vom 31.03.2004 bis 24.02.2005 in 25 Fällen Verkehrsmittel ohne Entrichtung des Entgelts benutzt, in 21 Fällen entgegen des ihm am 18.08.2004 erteilten Hausverbots den Hauptbahnhof - ohne Reisender zu sein - betreten sowie in 5 Fällen Diebstähle begangen haben. Des Weiteren soll er gegenüber einem Ladendetektiv - nach einem Diebstahl von Waren im Wert von 99,95 EURO - geäußert haben: „ Arschloch, Wichser, Hurensohn. Jetzt hast Du Probleme. Ich stech Dir ein Messer in den Kopf. Wenn ich rausfinde, wo Du wohnst, f…… ich Dich und Deine Familie.“ Dienstag, den 02.08.2005, 11.15 Uhr # AG HH-Altona, Abt. 326 # 201, Max-Brauer-Allee 91 # L. (48) # Körperverletzung # 2210 Js 588/05 L. ist angeklagt, am 08.05.2005 im alkoholisierten Zustand(AAK ca. 1,4 ‰) mit dem nicht angeleinten Mischlingshund „Murdog“ den Sportplatz Chemnitzstraße aufgesucht und dort den Hund mit mehreren Kindern spielen gelassen zu haben, wobei der Hund den 7jährigen D. ansprang und diesem Bissverletzungen über der rechten und linken Augenbraue zufügte. Mittwoch, den 03.08.2005, 09.00 Uhr, mit Forts. # AG Abt. 241 # 142 # H. (28) # Körperverletzung, Bedrohung pp. # 3105 Js 240/05 H. wird u. a. beschuldigt, am 15.04.2005 unter Alkohol- (BAK Mittelwert 2,1 ‰) und Cannabiseinfluss die am Küchenfenster ihrer Wohnung stehende Geschädigte L. plötzlich von hinten an den Beinen gepackt, sie in Richtung des offenen Fensters hochgedrückt und mit den Worten: „Ich schmeiße Dich jetzt aus dem Fenster.“ bedroht sowie die Zeugin anschließend soweit aus dem Fenster gedrückt zu haben, dass deren Oberkörper über das Fenstersims im 6. Stock hing. In dieser Position soll sich die Geschädigte ca. 15 Sekunden befunden haben, wobei sie ihre ganze Kraft aufbringen musste, um sich festzuhalten. Mittwoch, den 03.08.2005, 08.45 Uhr # AG HH-Wandsbek, Abt. 728 a # 305, Schädlerstr. 28 # H. (22) # schwerer Diebstahl pp. # 3105 Js 201/05 Dem Beschuldigten werden in 5 Anklagen u. a. eine Vielzahl von Einbruchsdiebstählen zur Last gelegt. Donnerstag, den 04.08.2005, 09.30 Uhr # AG. HH-St. Georg, Abt. 951 # 0.01, Lübeckertordamm 4 # C. (36) # Körperverletzung, Bedrohung # 2011 Js 306/05 C. wird vorgeworfen, am 28.03.2004 auf dem Bahnsteig 2 des Hamburger Hauptbahnhofs die Geschädigte U., die ihn zuvor belästigt und ihm gegen das Schienbein getreten hatte, mit beiden Händen am Hals gepackt, zu Boden geworfen und sodann über das Bahngleis gehalten zu haben, wobei er die Geschädigte gefragt haben soll, ob sie sterben wolle. Donnerstag, den 04.08.2005, 13.00 Uhr # AG HH-Wandsbek, Abt. 725 b # 405, Schädlerstr. 28 # T. P. M. S. (61) # Betrug # 3401 Js 701/04 Die Angeklagte soll unter Vorlage gefälschter Verdienstabrechnungen bei derselben Bank am 19.09. und 22.10.2003 Kredite über 7.000,-- bzw. 7.600,-- EURO erschlichen haben. Freitag, den 05.08.2005, 10.15 Uhr # AG HH-Bergedorf, Abt. 411 a # 112, Ernst-Mantius-Str. 8 # R. (43) # Körperverletzung, Versuchte Nötigung # 2308 Js 992/04 Frau R. wird beschuldigt, am 14.09.2004 in den Räumen des Jugendamtes Bergedorf - nach einer verbalen Auseinandersetzung mit der für ihren Fall zuständigen Sachbearbeiterin C. - der Geschädigten M., die der C. beistehen wollte, mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und dabei geäußert zu haben, den Bediensteten werde etwas Schlimmes zustoßen, wenn bis Freitag (17.09.2004) ihre Kinder nicht wieder bei ihr seien. Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen. ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11539 Rückfragen bitte an: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Pressestelle Telefon: 040-42843-2108 Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: