Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 050114-1.StAHH Mitteilung Nr. 03/2005

Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az. d. StA Montag, den 17.01.2005, 10.40 Uhr # AG Abt. 141 b # 176 # F. (57) # Körperverletzung # 2103 Js 171/04 Frau F. wird beschuldigt, am 03.12.2003 auf einem Flug zwischen Las Palmas und Hamburg einem 2jährigen Kind gezielt ein Glas Wasser in das Gesicht und auf den Oberkörper geschüttet zu haben, wodurch das bis auf die Haut durchnässte Kind vor Schreck hysterisch zu schreien anfing. Montag, den 17.01.2005, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 14 # 138 # S. (48), G. (42) # Verstoß gegen das BtMG # 6104 Js 754/03 Der Angeklagte S. soll selbst oder durch ihn beauftragte Personen in mehreren Fällen Kokain im Kilobereich (insgesamt über 20 kg) von im Hafen liegenden Schiffen zum gewinnbringenden Verkauf erworben haben. G. wird vorgeworfen, in 4 Fällen an den Geschäften beteiligt gewesen zu sein. Dienstag, den 18.01.2005, 10.30 Uhr # AG Abt. 139a # 176 # G. (43) # Beihilfe zum Verstoß gegen das Ausländergesetz # 6700 Js 7/04 G. wird beschuldigt, die gesondert verfolgten J. und M. unterstützt zu haben, indem er für sie im "Eros-L." als Wirtschafter fungierte, obwohl sich ein erheblicher Teil der im Bordell tätigen Prostituierten illegal in der Bundesrepublik Deutschland aufhielt oder in strafbarer Weise gegen die ihnen erteilten ausländerrechtlichen Auflagen verstieß, wobei G. der ausländerrechtliche Status bekannt gewesen sein oder von ihm zumindest billigend in Kauf genommen worden sein soll. Dienstag, den 18.01.2005, 09.00 Uhr # AG HH-Altona, Abt. 326 # 201, Max-Brauer-Allee 91 # K. (27) # Raub, versuchter Raub, versuchte räuberische Erpressung # 3106 Js 97/04 Der Angeklagten wird zur Last gelegt, sich in zwei Fällen mit dem Fahrrad geschädigten Frauen von hinten genähert und ihnen das Portemonnaie bzw. die Handtasche entrissen bzw. zu entreißen versucht zu haben. In einem weiteren Fall soll sie unter Vorhalt eines Messers die Geschädigte A. vor deren Haus zur Herausgabe von 500,- Euro aufgefordert haben, die die Geschädigte kurz zuvor bei einer Bank abgehoben hatte. Als der Zeuge A. überraschend im Hauseingang erschien, ergriff K. die Flucht. Mittwoch, den 19.01.2005, 09.00 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 20 # 912 Kapstadtring 1 # N. S. (43), E. S. (40) # Verstoß gegen die Abgabenordnung # 5100 Js 142/03 N. S. - Verantwortlicher eines Einzelunternehmens "Betrieb von Taxis und Mietwagen mit Fahrer" - ist angeklagt, in der Zeit vom 31.10.2000 bis 10.01.2004 Einkommen-, Umsatz- und Gewerbesteuer in Höhe von insgesamt 1.555,921,43 Euro hinterzogen bzw. in Höhe von insgesamt 495.200,- Euro zu hinterziehen versucht zu haben. E. S. ist der Beihilfe zu diesen Taten angeklagt. Mittwoch, den 19.01.2005, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 3 # 399 # A. (30) # Vergewaltigung # 7203 Js 171/03 Erneute Hauptverhandlung nach Aufhebung des Urteils des Landgerichts Hamburg - Große Strafkammer 11 - vom 09. März 2004 durch Beschluss des Bundesgerichtshofes vom 09. November 2004. A. wird vorgeworfen, in zwei Fällen Frauen unter Anwendung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben. Mittwoch, den 19.01.2005, 09.00 Uhr # AG Abt. 214 # 184 # St. (33), K. (32) # Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässige Tötung, Beihilfe pp. # 2450 Js 445/03 Der Angeklagten St. wird vorgeworfen, am 23.11.2003 gegen 00.57 Uhr unter Alkoholeinfluss (BAK zur Tatzeit 1,6 - 1,7 o/oo) mit einem Kfz die Schäferkampsallee in Richtung Fruchtallee mit überhöhter Geschwindigkeit befahren, beim Einbiegen in die Bellealliancestraße die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und eine Verkehrsinsel überfahren zu haben sowie beim Einbiegen in den Kreuzungsbereich einem entgegenkommenden, vorfahrtberechtigten VW-Golf in die Fahrerseite gefahren zu sein. Die Fahrerin des Golfs, die Zeugin Sch., wurde getötet, drei weitere Insassen wurden erheblich verletzt. K. soll als Geschäftsführer der Halterfirma, alleiniger Nutzer und Beifahrer des Kfz zugelassen haben, dass die Beschuldigte St. im - für ihn erkennbaren - fahruntüchtigen Zustand das Kraftfahrzeug führte. Mittwoch, 19.01.2005, 09.00 Uhr # AG Abt. 135 # 142 # B. (51) # Gewerbsmäßige Untreue # 3204 Js 455/00 B. wird beschuldigt, in der Zeit vom 26.01. bis 13.10.2000 als angestellter, mit selbständigen Leitungsaufgaben hinsichtlich der Kontrolle und Übernahme sämtlicher Gelder der personenbesetzten Kassen und der Kassenautomaten sowie der Abrechnung der Schichteinnahmen und der Verbringung der Gelder zur Bankeinzahlung betrauter Einsatzleiter einer Sicherheitsfirma, welche für die Flughafen Hamburg GmbH am Hamburger Flughafen die Parkraumbewirtschaftung durchführte, in 17 Fällen Einnahmen aus verschiedenen Parkautomaten nicht ordnungsgemäß verbucht und zur Bankeinzahlung weitergeleitet, sondern die Barbeträge entweder direkt nach Entleerung der Parkautomaten an sich gebracht oder anschließend aus dem Tresor in seinem Büro entnommen und für sich verbraucht zu haben, wobei er die jeweiligen Schichtabrechnungsprotokolle zur Verdeckung der Taten in seinem Haus verwahrte. B. soll einen Gesamtschaden in Höhe von 77.680,-- DM verursacht haben. Donnerstag, den 20.01.2005, 13.00 Uhr # AG HH-Harburg, Abt. 627 # 356, Buxtehuder Straße 9 # D. (23) # Fahrlässige Körperverletzung # 2014 Js 661/04 Der Beschuldigten wird zur Last gelegt, am 11.05.2004 gegen 11.35 Uhr im Einkaufszentrum Schwendtnerring den von ihr geführten Dobermannmischling nicht genügend beaufsichtigt und dadurch verursacht zu haben, dass der Hund zwei Personen biss, wobei die Geschädigte H. eine offene Bissverletzung am Oberarm erlitt. Donnerstag, den 20.01.2005, 10.15 Uhr # AG HH-Barmbek, Abt. 845 # E.002 Spohrstraße 6 # Sch. (41) # Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Nötigung # 2316 Js 843/04 Sch. ist angeklagt, im Zustand der absoluten Fahruntüchtigkeit (BAK zur Tatzeit 2,2 - 2,3 o/oo) und ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, mit einem Pkw die Berner Allee befahren und hierbei mehrfach die Lichthupe betätigt zu haben. Von dem Zeugen H. an der Kreuzung Berner Allee/Berner Heerweg auf die Nutzung der Lichthupe angesprochen soll Sch. aus dem Handschuhfach einen Gegenstand, der wie ein Revolver aussah, herausgeholt und dem Zeugen vorgehalten sowie geäußert haben "Fahr los du Schwein", so dass der Zeuge in Todesangst davonfuhr. Freitag, den 21.01.2005, 13.00 Uhr # AG, Abt. 145 # 292 # N. (48) # Untreue # 3300 Js 300/04 Der Angeklagten wird vorgeworfen, als vom Amtsgericht Hamburg bestellte Betreuerin ihre Vollmacht für das Postgirokonto der Geschädigten H. in 38 Fällen für Überweisungen und Barabhebungen in Höhe von insgesamt 9.983,31 Euro für eigene Zwecke verwendet zu haben. Freitag, den 21.01.2005, 13.00 Uhr # AG HH-Barmbek, Abt. 840 # E.002 Spohrstraße 6 # K. (50) # Betrug # 3202 Js 350/04 K. wird beschuldigt, am 15.07.2002 gegenüber seiner Hausratversicherung telefonisch wahrheitswidrig angegeben zu haben, dass ihm bei einem Raubüberfall am gleichen Tag ein Diamantring im Wert von ca. 25.000,-- Euro entwendet worden sei; der Betrag wurde daraufhin von der Versicherung an den Beschuldigten ausgezahlt. Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen. ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11539 Rückfragen bitte an: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Pressestelle Telefon: 040-42843-2108 Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: