Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 041111-1.StAHH Mitteilung Nr. 46/2004

    Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az. d. StA

    Montag, den 15.11.2004, 10.40 Uhr # AG HH-Bergedorf, Abt. 412 a # 112, Ernst-Mantius-Str. 8 # H. (62) # Verstoß gegen das TierschG # 7400 Js 231/04

    H. wird vorgeworfen, im Winterhalbjahr 2003/2004 als Tierzüchter eine Galloway-Highland-Kuh, die nicht oder nur unzureichend fraß, mindestens drei Monate lang ohne tierärztliche oder sonstige Betreuung auf einer Wiese am Kirchwerder Landweg belassen zu haben, so dass das Tier am 20.03.2004 wegen starker Abmagerung und erheblicher Entkräftung durch einen von der Polizei informierten Tierarzt eingeschläfert werden musste.

    Montag, den 15.11.2004, 10.45 Uhr # AG Abt. 218 # 263 # B. (41) # Trunkenheit im Verkehr # 7402 Js 42/04

    B. ist angeklagt, am 29.05.2004 gegen 20.10 Uhr mit einem Blutalkoholgehalt von über 2,65 Promille als verantwortlicher Schiffsführer das mit drei weiteren Personen besetzte Ruderboot mit Außenbordmotor im Hamburger Hafen auf der Elbe in Höhe des km 553 geführt zu haben und infolge erheblicher alkoholbedingter Koordinationsschwierigkeiten in Schlangenlinien gefahren zu sein.

    Dienstag, den 16.11.2004, 09.45 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 11 # 388 # W. J. (26), A. (26) # schwere räuberische Erpressung # 3102 Js 67/04

    Den Angeklagten wird zur Last gelegt, in der Zeit vom 29.01. bis 08.03.2004 gemeinschaftlich oder allein handelnd (A. = 6 Fälle, W. J. = 4 Fälle) unter Einsatz von Waffen 7 Haspa-Filialen überfallen und die Herausgabe von Geld (jeweilige Beute zwischen 3.750,-- und 9.260,-- EURO) erzwungen zu haben, und zwar:     29.01.2004 - Haspa Fruchtallee 106     11.02.2004 - Haspa Fruchtallee 106     17.02.2004 - Haspa Manshardtstraße 113 a     23.02.2004 - Haspa Fuhlsbüttler Straße 108     01.03.2004 - Haspa Hammer Landstraße 124     02.03.2004 - Haspa Fuhlsbüttler Landstraße 490     08.03.2004 - Haspa Winsener Straße 14

    Dienstag, den 16.11.2004, 11.25 Uhr # AG Abt. 139 a # 176 # D. (28), K. (27), W. (26) # Hausfriedensbruch # 7101 Js 252/04

    Die Beschuldigten sollen am 16.01.2004 gegen 10.45 Uhr mit ca. 30 weiteren Personen gegen den Widerstand eines Wachmanns und nach gewaltsamem Öffnen der Tür in die Räumlichkeiten des Universitätspräsidenten eingedrungen sein und in dessen Dienstzimmer eine Besprechung mit Dekanen verschiedener Fachbereiche gestört haben, obwohl sie wiederholt von dem Präsidenten aufgefordert wurden, den Raum zu verlassen.

    Mittwoch, den 17. und Montag, den 22.11.2004, jew. 09.00 Uhr # LG Gr. Strafk. 20 # 912, Kapstadtring 1 # Q. (73) # Verstoß gegen die Abgabenordnung # 5000 Js 11/04

    Mit der Anklageschrift vom 07.09.2004 wird dem Beschuldigten vorgeworfen, von 1998 bis 2002 durch 11 Straftaten Einkommensteuerhinterziehungen in fünf Fällen und Umsatzsteuerhinterziehungen in sechs Fällen begangen und dadurch Steuern in Höhe von insgesamt 1.865.814,67 DM verkürzt bzw. zu verkürzen versucht zu haben. Achtung: Das Gericht hat eine Sicherheitsverfügung zur Hauptverhandlung erlassen. Rückfragen: Gerichtspressestelle 040/428 43 20 17.

    Mittwoch, den 17.11.2004, 12.30 Uhr # AG HH-St. Georg, Abt. 943 # 0.39, Lübeckertordamm 4 # W. (58) # Missbrauch von Notrufen # 2411 Js 711/04

    Frau W. wird beschuldigt, in der Zeit vom 31.07.2004, 15.48 Uhr, bis 01.08.2004, 16.28 Uhr, insgesamt 86 mal aus ihrer Wohnung über die Notrufnummer 110 bei der Polizeizentrale angerufen zu haben, ohne dass ein Notfall vorlag, sondern um sich über ein gegen sie laufendes Verfahren wegen Notrufmissbrauchs zu beschweren.

    Mittwoch, den 17.11.2004, 09.00 Uhr # AG Abt. 214 # 184 # St. (33), K. (32) # Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässige Tötung, Beihilfe pp. # 2450 Js 445/03

    Der Angeklagten St. wird vorgeworfen, am 23.11.2003 gegen 00.57 Uhr unter Alkoholeinfluss (BAK zur Tatzeit 1,6 - 1,7 ‰) mit einem Kfz die Schäferkampsallee in Richtung Fruchtallee mit überhöhter Geschwindigkeit befahren, beim Einbiegen in die Bellealliancestraße die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und eine Verkehrsinsel überfahren zu haben sowie beim Einbiegen in den Kreuzungsbereich einem entgegenkommenden, vorfahrtberechtigten VW-Golf frontal in die Fahrerseite gefahren zu sein. Die Fahrerin des Golf, die Zeugin Sch., wurde getötet, drei weitere Insassen wurden erheblich verletzt. K. soll als Geschäftsführer der Halterfirma, alleiniger Nutzer und Beifahrer des Kfz zugelassen haben, dass die Beschuldigte St. im - für ihn erkennbaren - fahruntüchtigen Zustand das Kraftfahrzeug führte.

    Donnerstag, den 18.11.2004, 13.00 Uhr # AG HH-St. Georg, Abt. 944 # 0.06, Lübeckertordamm 4 # Sch. (27) # gewerbsmäßiger Betrug # 3306 Js 288/03

    Sch. wird zur Last gelegt, per Internet über „ebay“ unter Angabe jeweils abgewandelter Personalien bei den Firmen „getgo“ und „eventim“ Konzertkarten zwecks anschließenden Weiterverkaufs bestellt und geliefert bekommen zu haben, wobei er zur Zahlung des Kaufpreises von vornherein nicht bereit war.

    Donnerstag, den 18.11.2004, 11.30 Uhr # AG HH-Harburg, Abt. 622 # 354, Buxtehuder Str. 9 # Sch. (52) # Beleidigung # 2400 Js 332/04

    Sch. wird vorgeworfen, zwei SMS-Postkarten, die die entblößte Brust sowie den Schambereich einer Geschädigten Zeugin abbilden, - in beleidigender Absicht - an den Zeugen K. und an ein Lokal in der Veringstraße übersandt zu haben.

    Freitag, den 19.11.2004, 11.15 Uhr # AG HH-St. Georg, Abt. 948 # 0.09, Lübeckertordamm 4 # S. (42) # Untreue # 3305 Js 53/04

    S. ist angeklagt, als faktischer Geschäftsführer einer Weinhandelsgesellschaft der Kasse in 69 Fällen Bargeldbeträge (bis zu 3.513,94 EURO im Einzelfall) entnommen und diese ordnungsgemäß als „Kasse an Bank“ im Kassenbericht eingetragen, die entsprechenden Geldbeträge jedoch plangemäß nicht auf das Firmenkonto eingezahlt, sondern für sich behalten zu haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 70.000,-- EURO.

    Freitag, den 19.11.2004, 11.15 Uhr # AG HH-Harburg, Abt. 628 # 354, Buxtehuder Str.9 # V. (22) # Betrug # 2410 Js 832/03

    V. wird beschuldigt, in der Zeit vom 16.06. bis 05.07.2003 in 19 Fällen über das Internetauktionshaus „ebay“ Münzen versteigert und den Erlös erhalten zu haben, obwohl sie von Anfang an nicht in der Lage war, die Münzen an die Geschädigten zu liefern.

    Freitag, den 19.11.2004, 11.30 Uhr # AG HH-Altona, Abt. 324 # 101, Max-Brauer-Allee 91 # B. (74), B. (72) # unerlaubtes Entfernen vom Unfallort # 2010 Js 454/04

    Zunächst soll die Beschuldigte B. mit ihrem Kraftfahrzeug im Luftbadweg beim Ausparken gegen das dort abgestellte Fahrzeug des Zeugen R. gefahren sein. Sodann soll der Beschuldigte B. das Steuer übernommen, aber nochmals gegen das Fahrzeug gefahren sein, so dass insgesamt ein Fremdschaden in Höhe von 1.336,61 EURO entstand. Anschließend sollen die Beschuldigten sich, ohne zu warten, vom Unfallort entfernt haben.

    Freitag, den 19.11.2004, 11.00 Uhr # AG HH-Altona, Abt. 324 # 101, Max-Brauer-Allee 91 # D. (49) # Beleidigung # 2015 Js 127/04

    D. wird beschuldigt, den Angestellten im Außendienst T., der an dem Fahrzeug des D. einen Hinweiszettel wegen Falschparkens angebracht hatte, u. a. mit den Worten „ Ihr sollt mal lieber Verbrecher fangen. Aber Ihr braucht wohl Kohle, für solch einen Scheiß habt Ihr Zeit“ angeschrieen, den zerknüllten Hinweiszettel dem T. an den Kopf geworfen und ihm den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt zu haben.

    Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen.


ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11539

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg
Pressestelle

Telefon: 040-42843-2108


Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: