Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: StAHH Mitteilung Nr. 33/2004

    Hamburg (ots) -

    Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az. d. StA

    Montag, den 16.8.2004, 9.15 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 19 # 139 # D. (29), E. (53) # Verstoß gegen das BtMG # 6005 Js 1/04

    Den Angeklagten wird zur Last gelegt, im Jahre 2003 über mehrere Monate als Mitglieder einer Bande jeweils mit Haschisch und Marihuana im Kilogrammbereich Handel getrieben zu haben, wobei E. die Betäubungsmittel gelagert, portioniert und transportiert, D. sie in Kulturvereinen verkauft haben soll.

    Montag, den 16.8.2004, 9.15 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 1 # 309 # M. (36), A. (29) # Versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung # 3204 Js 196/04

    Die Angeklagten sollen im Februar 2004 in einer Wohnunterkunft in Harburg einen Bekannten mit Fäusten geschlagen, ihn festgehalten und ihm mit einem großen Hackmesser auf den Schädel und den Arm geschlagen haben, wobei sie seinen Tod billigend in Kauf genommen haben sollen. Das Opfer überlebte und erlitt stark blutende Schnittverletzungen.

    Dienstag, den 17.8.2004, 9.00 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 32 # 209 # N. (29), M. (24) # Vergewaltigung # 7204 Js 197/03

    Den beiden Beschuldigten wird vorgeworfen, im November 2003 in der Wohnung des N. in Barmbek gemeinsam eine stark angetrunkene Gaststättenbekanntschaft festgehalten zu haben, wobei M. der sich vergeblich wehrenden Geschädigten mehrfach eine Faust bis zum Unterarm in die Scheide eingeführt und N. ihr den Mund zugehalten haben soll, um ihre Hilferufe zu unterbinden.

    Dienstag, den 17.8.2004, 9.00 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 21 # 237 # F. R. (44), M. A. (37), I. A. (32) # Verstoß gegen das BtMG # 6500 Js 145/03

    Den Brüdern A. wird angelastet, in den Jahren 2002 und 2003 in mehreren Fällen zusammen mit gesondert Verfolgten als Mitglieder einer Bande insbesondere Haschisch, aber auch Heroin, Amphetamin und Kokain, zum Teil in nicht geringer Menge, in die JVA Fuhlsbüttel eingeschmuggelt und dort gewinnbringend weiterverkauft zu haben. F.R. soll ihnen dabei geholfen haben. I. A. ist zudem verdächtig, in einem Fall die Bezahlung einer Haschischlieferung durch Drohungen erpresst zu haben.

    Dienstag, den 17.8.2004, 10.10 Uhr # AG Abt. 139a # 176 # F. (47) # Betrug und Urkundenfälschung # 3101 Js 98/03

    F. soll in den Jahren 1998 bis 2001 betrügerisch auf einen Landsmann gezogene Schecks der Deutschen Bank über insgesamt mehr als 52.000,— DM unter Nachahmung der Unterschrift ausgestellt, bei Banken eingelöst oder Gläubigern zur Begleichung von Schulden übergeben haben.

    Dienstag, den 17.8.2004, 9.00 Uhr # AG Abt. 141a # 292 # S. (44) # Bedrohung u. a. Delikte # 3306 Js 150/03

    S. wird vorgeworfen, in den Jahren 2003 und 2004 seine ehemalige Lebensgefährtin mehrfach mit dem Tode bedroht, Scheiben ihrer Wohnung in Stellingen und ihres Autos eingeworfen sowie ihren Keller unter Wasser gesetzt zu haben. Zudem soll er sich einer Festnahme widersetzt und versucht haben, mit einem PKW eine Zeugin zu überfahren.

    Mittwoch, den 18.8.2004, 9.00 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 8 # 801, Kapstadtring 1 # D. (54), H. (52) # Untreue, Bestechlichkeit und Bestechung # 5701 Js 62/97

    Dem Angeklagten H. wird zur Last gelegt, in den Jahren 1993 bis 1995 als verantwortlicher Mitarbeiter der Hamburger Stadtentwässerung Instandhaltungsarbeiten um mehr als 700.000,— DM überteuert vergeben zu haben. An diesem Betrag sollen er und D. als Mitgesellschafter einer der Subunternehmerinnen der auftragnehmenden Firmen partizipiert haben; darüber hinaus soll H. mehr als 500.000,— DM als Gegenleistung für angebliche Arbeiten durch die von D. vertretenen Subunternehmerinnen erhalten haben.

    Mittwoch, den 18.8.2004, 9.45 Uhr # LG Gr. Strafk. 11 # 388 # W. (26) # Gemeinschaftlicher schwerer Menschenhandel u. a. Delikte # 6700 Js 94/00

    Der Angeklagte wird beschuldigt, im Juni 2000 eine litauische Staatsangehörige, die sich aus dem Rotlichtmilieu lösen wollte, unter Androhung von körperlicher Gewalt zur Fortsetzung der Prostitution bestimmt sowie unterstützt zu haben, dass von 1998 bis 2001 andere Prostituierte in einem Lübecker Appartement unter Verstoß gegen das Ausländergesetz der Gewerbsunzucht nachgingen.

    Mittwoch, den 18.8.2004, 12.00 Uhr # AG Hbg.-Harburg, Abt. 618 # 257, Buxtehuder Str. 9 # L. (33) # Betrug # 3203 Js 558/03

    L. soll im Jahre 2003 unter Benutzung gestohlener EC-Karten in 14 Fällen im Lastschriftverfahren in Geschäften eingekauft sowie in drei Fällen an Geldautomaten Bargeld abgehoben haben.

    Mittwoch, den 18.8.2004, 9.00 Uhr, mit Forts. # AG Hbg.-Barmbek, Abt. 844 # E. 010, Spohrstr. 6 # S. (27), P. (26) # Erpresserischer Menschenraub u. a. Delikte # 3306 Js 220/02

    Den Angeklagten wird vorgeworfen, im April 2002 zusammen mit einem gesondert verfolgten Heranwachsenden einen Bekannten in und vor einer Gaststätte in Bramfeld zusammengeschlagen, ihm die Brieftasche geraubt, ihn zu seiner Wohnung verschleppt und dort ihn und Dritte festgehalten zu haben, um durch Drohungen und weitere Schläge Geld zu erpressen.

    Donnerstag, den 19.8.2004, 9.00 Uhr # AG Hbg.-St. Georg, Abt. 951 # 0.01, Lübeckertordamm 4 # B. (66) # fahrlässige Körperverletzung # 2007 Js 775/03

    B. soll im August 2003 in Winterhude mit einem Kleinlaster einen Radfahrer überholt und dabei berührt haben, so dass dieser stürzte und sich dabei schwerste Verletzungen bis hin zur Schädelfraktur zuzog.

    Donnerstag, den 19.8.2004, 13.00 Uhr # AG Hbg.-St. Georg, Abt. 942 # 0.09, Lübeckertordamm 4 # K. (29) # Körperverletzung u. a. Delikte # 2202 Js 123/04

    Der Angeklagten wird vorgeworfen, im Dezember 2003 ohne Fahrschein die U-Bahn benutzt und anschließend mehrere Prüfschaffner auf der U-Bahnwache des Hamburger Hauptbahnhofes beleidigt, geschlagen, gebissen und bespuckt zu haben.

    Donnerstag, den 19.8.2004, 10.15 Uhr # AG Hbg.-Harburg, Abt. 620 # 257, Buxtehuder Str. 9 # R. (37) # vers. Nötigung # 2311 Js 375/04

    R. wird zur Last gelegt, im April 2004 in der Sozialabteilung des Ortsamts Rothenburgsort unter der Drohung, alle Mitarbeiter sonst niederschießen zu wollen, erfolglos die Auszahlung von Sozialhilfeleistungen verlangt zu haben.

    Freitag, den 20.8.2004, 9.00 Uhr, mit Forts. # LG Gr. Strafk. 12 # 209 # A. (26) # Schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung # 3001 Js 579/03

    Der Angeklagte soll im November 2003 in Barmbek einen Taxifahrer mit einem Hockeyschläger bewusstlos geschlagen und ihm 480,- € Bargeld und ein Handy geraubt haben.

    Freitag, den 20.8.2004, 10.00 Uhr # AG Hbg.-St. Georg, Abt. 949 # 1.07, Lübeckertordamm 4 # M. (54) # Diebstahl und Geldfälschung # 3205 Js 138/03

    Der Pflegedienstkraft M. wird vorgeworfen, ihrer zur Tatzeit 82- jährigen Patientin aus deren Wohnung in Hamm 54.000,- € Bargeld gestohlen und das Geld durch gefälschte Geldscheine ersetzt zu haben, um die Tat zu verschleiern.

    Freitag, den 20.8.2004, 9.00 Uhr # AG Hbg.-Barmbek, Abt. 840 # E.002, Spohrstr. 6 # M. (26) # Betrug u. a. Delikte # 3204 Js 580/03

    Der Angeklagte soll im Juni 2003 unter Vorlage gefälschter italienischer Personalpapiere auf fremdem Namen ein Girokonto bei der Hamburger Sparkasse eröffnet und dafür eine EC-Karte erlangt haben, unter deren betrügerischer Nutzung er in zehn Fällen Computer und Zubehörteile einkaufte. Zudem soll er aus Eifersucht seine schwangere Freundin im November 2003 getreten, geschlagen und bestohlen haben.

    Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11539

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg
Pressestelle

Telefon: 040-42843-2108


Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: