Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 040805-1.StAHH Mitteilung Nr. 32/2004

    Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az. d. StA

    Montag, den 9.8.2004, 10.00 Uhr # AG HH-Barmbek, Abt. 844 # E.002, Spohrstraße 6 # N. (36) # Verstoß gegen das Versammlungsgesetz # 7101 Js 217/04

    N. wird zur Last gelegt, am 31.1.2004 anlässlich der Wehrmachtsausstellung als Teilnehmerin einer gegen rechte Gruppierungen gerichteten Demonstration in Winterhude vier mit Farbe gefüllte Eier mit sich geführt zu haben, die sie in Fladenbrot versteckt hatte.

    Montag, den 9.8.2004, 11.15 Uhr # AG HH-Barmbek, Abt. 842 # E.010, Spohrstraße 6 # B.(24) # Volksverhetzung pp. # 7101 Js 288/04

    B. ist angeklagt, im Sommer 2003 in seiner Wohnung in der Eggersweide das zur Gewalt aufhetzende Lied „Hurra, Hurra, ein Neger brennt“ der Gruppe Volkzorn auf seiner Musikanlage mit so hoher Lautstärke abgespielt zu haben, dass der Text des Stückes – wie beabsichtigt - in den Nachbarwohnungen und im Freien deutlich zu hören war. Im März 2004 soll er ein mit einem Hakenkreuz bedrucktes T-Shirt getragen haben, als er Polizeibeamten, die wegen Ruhestörung einschreiten wollten, die Wohnungstür öffnete.

    Montag, den 9.8.2004, 09.15 Uhr mit Forts. am 12.8. 2004, 09.15 Uhr # LG Hamburg Gr. Strafk. 19 # 139 # H. (23) # Verstoß gegen das BtMG # 6004 Js 63/03

    H. wird vorgeworfen, in der Zeit von Dez. 2001 bis März 2002 in 12 Fällen auf Bestellung Betäubungsmittel, vornehmlich Haschisch in Mengen von 1 bis 5 Kilo und Ecstasy-Tabletten in einer Anzahl von jeweils 500 bis 2000 Stück, erworben und gewinnbringend in Hamburg und Umgebung an gesondert verfolgte Abnehmer weiterverkauft zu haben.

    Montag, den 09.8.2004, 10.40 Uhr # AG HH-Wandsbek Abt. 726a # 405, Schädlerstrasse 28 # H. (72) # Betrug # 3105 Js 260/03

    H. soll Sozialhilfe in Höhe von ca. 6.500 € empfangen haben, ohne zu offenbaren, dass er und seine Ehefrau über erhebliches Vermögen – nämlich 200.000 € Bargeld und Wertpapiere im Wert von 100.000 – verfügten.

    Dienstag, den 10.8.2004, 13.30 Uhr # AG Hamburg, Abt. 144, # 279 # K. (25) # Körperverletzung # 2203 Js 375/04

    K. hatte im April 2004 als Türsteher eines Lokals in der Gerhardstrasse einigen Personen den Zutritt verwehrt. Im Verlaufe der sich hieraus entwickelnden Auseinandersetzung soll er einem Zeugen, von dem er mit Bier überschüttet worden war, hinterhergelaufen sein und ihn zu Boden gerissen haben, um ihn sodann zu schlagen und zu treten. Der Zeuge erlitt hierbei u. a. einen Bruch des Sprunggelenks.

    Dienstag, den 10.8.2004, 13:30 Uhr # AG HH-St. Georg, Abt. 940, # 1.04, Lübeckertordamm 4 # F. (59) # gewerbsmäßiger Betrug # 3102 Js 66/02

    F. hat als Geschäftsführer einer Beteiligungs-GmbH laut Anklage in den Jahren 2000 bis 2002 in 13 Fällen mit Geschädigten Darlehensverträge über Beträge von 4000 bis 50.000 DM abgeschlossen und zur Sicherung ein Bezugsrecht an seiner in Wahrheit nicht existierenden Kapitallebensversicherung eingeräumt, wobei er wusste, dass er die erhaltenen Gelder nicht zurückzahlen konnte.

    Dienstag, den 10.8.2004, 14:30 Uhr # AG Hamburg # 279 # K. (42) und St. (31) # Diebstahl # 3202 Js 201/04

    K. und St. sind angeklagt, am 25.2.2004 mit einem zuvor beim HVV gestohlenen Nothammer eine Scheibe des in der Strasse Raboisen verschlossen abgestellten PKW eines Arztes eingeschlagen und aus dem Fahrzeug einen Arztkoffer mit Rezepten und diversen Ampullen Arzneimitteln an sich genommen zu haben.

    Dienstag, den 10.8.2004, 15:30 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 31 # 345 # St. (36) # versuchter schwerer Raub, Körperverletzung # 3401 Js 227/04

    Der St. wird zur Last gelegt, am 17.4.2004 die Zeugin T. in das Treppenhaus eines Hauses in der Rostocker Strasse gestoßen zu haben, um ihr die Geldbörse zu entwenden. Als die Zeugin sich wehrte, fügte die Angeklagte ihrem Opfer mit einem aufgeklappten Taschenmesser Schnittverletzungen am Hals und im Gesicht zu. Die Täterin konnte von hinzukommenden Zeugen daran gehindert werden, sich mit ihrer Beute zu entfernen.

    Mittwoch, den 11.8.2004, 09.00 Uhr # AG Hamburg, Abt. 141b # 292 # K. (35) # Verstoß gegen das BtMG # 6006 Js 932/03

    K. wird zur Last gelegt, bei seiner Überprüfung am 27.3. 2003 am Tresen eines Lokals auf der Reeperbahn einen brennenden „Joint“, einen Brocken Haschisch und ein Tabak-Haschisch-Gemisch bei sich geführt zu haben. Weitere 8,51 Gramm Haschisch wurden in seiner Wohnung gefunden.

    Mittwoch, den 11.8.2004, 10.00 Uhr # AG Hamburg, Abt. 143b # 297 # B.Ö.(66) und H. Ö (51) # Urkundenfälschung, versuchter Betrug pp. # 3300 Js 267/01

    B.Ö. soll einen Schuldschein über 90.000 DM mit der gefälschten Unterschrift des Y. versehen und sodann unter Vorlage dieser Urkunde beim Landgericht Hamburg vergeblich versucht haben, einen angeblichen Zahlungsanspruch in dieser Höhe gegen Y. durchzusetzen. Auch seine Berufung beim Hanseatischen Oberlandesgericht hatte keinen Erfolg, obwohl der H.Ö. als Zeuge wider besseres Wissen in beiden Instanzen bekundete, Y. habe den Schuldschein eigenhändig unterschrieben.

    Mittwoch, den 11.8.2004, 12.00 Uhr # AG Hamburg, Abt. 212 # 290 # G. (46) # gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung # 2106 Js 873/03

    G. soll laut Anklage im Juli 2003 in einem Parkhaus am Flughafen im Verlaufe eines Streites um einen Parkplatz den Zeugen H. mit Füssen getreten, ihm in das Gesicht geschlagen und sein Auto beschädigt haben. Weiter wird ihm vorgeworfen, einen in seinem PKW mitgeführten Elektroschocker gegen den Kontrahenten und dessen 13jährigen Sohn eingesetzt zu haben, so dass die Geschädigten neben anderen Verletzungen durch den Stromschlag schmerzhaftes Muskelzittern davontrugen.

    Donnerstag, den 12.8.2004, 11.00 Uhr # AG HH-Bergedorf, Abt. 419 # 217, Ernst-Mantius-Str.8 # Sch. (25)# Verbreitung pornografischer Schriften pp. # 7102 Js 139/01

    Sch. wird beschuldigt, in den Jahren 2001, 2002 und davor im Internet Bilddateien mit kinderpornografischem Inhalt zum Download angeboten zu haben, die Kinder unter 10 bzw. 14 Jahren bei der Ausübung von sexuellen Handlungen und dem Geschlechtsverkehr zeigten. Er soll sich ferner über 1300 kinderpornografische Bilder und Videos aus dem Internet und anderen Quellen verschafft haben, die Oral,- Vaginal- und Analverkehr von Kindern zum Gegenstand hatten.

    Donnerstag, den 12.8.2004, 10.10 Uhr # AG HH-St. Georg, Abt. 940, # 1.04, Lübeckertordamm 4 # R. (38) # Körperverletzung, Beleidigung # 2350 Js 180/04

    Aus Verärgerung über die Fahrweise des H. soll der Angeklagte an der Kreuzung Wendenstrasse/Ausschlägerweg an den PKW des Zeugen herangetreten, den H. „Du Kanake“ genannt und ihm durch das geöffnete Fenster einen schmerzhaften Schlag in das Gesicht versetzt haben.

    Donnerstag, den 12.8.2004, 13.00 Uhr # AG HH-Barmbek, Abt. 845 # E.002, Spohrstraße 6 # Sch. (45) # versuchter Raub # 3306 Js 140/04

    Der Angeklagte Sch. soll im Oktober 2003 zur Mittagszeit auf dem Gehweg der Elsässer Strasse die Passantin H. von hinten gestoßen und nach ihrer Leinentasche gegriffen haben. Während die Geschädigte ihre Tasche mit aller Kraft festhielt, fiel sie durch weitere Stöße zu Boden und verletzte sich an Kinn und Stirn. Durch das Eintreffen eines unbekannt gebliebenen Mannes wurde Sch. an der Vollendung der Tat gehindert und konnte zunächst davonlaufen.

    Freitag, den 13.8.2004, 09.00 Uhr # AG Hamburg Abt. 143a # 176 # M.(41) # Betrug # 3300 Js 62/03

    M. soll als Geschäftsführer eines Unternehmens in der Eppendorfer Landstrasse im Jahre 1999 die Zeugen Z. und G. zur Investition in Blue-Chip-Aktien mit einem garantierten Jahreszinssatz von 11 % und einer Laufzeit von 1 Jahr veranlasst haben, wobei er von Anfang an nicht vorhatte, die Gelder absprachegemäß anzulegen. Auf diese Weise ließ er sich von dem Zeugen Z zweimal Beträge von jeweils 150.000 DM und von dem Zeugen G. einen Betrag von 50.000 DM aushändigen. Allein der Geschädigte G. erhielt später 7.500 DM zurück.

    Freitag, den 13.8.2004, 09.00 Uhr # AG HH-Harburg, Abt. 628 # 354, Buxtehuder Strasse 9 # Z. (43) # fahrlässige Tötung # 2450 Js 457/03

    Die Kraftfahrerin F. wird beschuldigt, im August 2003 beim Abbiegen in eine Tankstellenauffahrt in der Cuxhavener Strasse eine in gleicher Richtung auf dem rechten Radweg fahrende Frau übersehen und mit dem Lkw zu Fall gebracht zu haben. Die Radfahrerin wurde sodann von den Rädern des Lasters und des Anhängers überrollt und erlitt tödliche Verletzungen.

    Freitag, den 13.8.2004, 10:35 Uhr # AG Hamburg, Abt. 144 # Saal 297 # K. (44) # Diebstahl  # 3203 Js 615/03

    Frau K. ist angeklagt, als Kassiererin eines Kaufhauses am Jungfernstieg in den Jahren 2001 bis 2003 in 77 Fällen Geld aus den von ihr betreuten Kassen - insgesamt 22.292,86 € - für sich entnommen zu haben. Für das Jahr 2001 beläuft sich ihre Beute auf über 7.500 €, im Jahr 2002 waren es mehr als 10.000 € und bis Juli 2003 konnte sie rund 4.300 € entwenden.

    Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11539

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg
Pressestelle

Telefon: 040-42843-2108


Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: