Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 031001-1.StAHH Mitteilung Nr. 40/2003

    Hamburg (ots) -

    Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az. d. StA

    Montag, den 06.10.2003, 13.00 Uhr # AG Hamburg-Bergedorf, Abt. 412 # 112, Ernst-Mantius-Str. 8 # W. (65) # Beleidigung # 2410 Js 195/02

    W. wird beschuldigt, als Verteidiger in einer Strafsache vor dem Amtsgericht Bergedorf zu der Rechtsanwältin der Geschädigten H. gesagt zu haben: "Darf ich Sie um einen Gefallen bitten? Halten Sie die Schlampe von meinem Mandanten entfernt." und auf Nachfrage der Rechtsanwältin bestätigt zu haben, daß sich die Beschimpfung als "Schlampe" auf die Geschädigte H. bezog.

    Montag, den 06.10.2003, 09.15 Uhr # AG Abt. 218 # 201 a # H. (25), O. (24), L. (27) # Nötigung # 7101 Js 464/02

    Den Angeklagten wird vorgeworfen, am 01.03.2002 gegen 12.00 Uhr im Steinwerderhafen (Schuppen 64) mit einem Schlauchboot zwischen die Kaimauer und die Bordwand des Frachters MS ENIF gefahren zu sein, um das Anlegen des Frachters zu verhindern, woraufhin die Zeugen M. und K. an Bord der MS ENIF sowie die Besatzungen der Schlepper, die den Frachter leiteten, ein bereits begonnenes Anlegemanöver abbrechen mussten, damit das Schlauchboot nicht zwischen Kaimauer und Bordwand zerdrückt wurde.

    Dienstag, den 07.10.2003, 09.00 Uhr #  AG HH-Wandsbek, Abt. 727 b # 305, Schädlerstr. 28 # S. (33) # gewerbsmäßiger Betrug # 3404 Js 192/03

    S. ist angeklagt, sich in der Zeit vom 11.08.2000 bis zum 16.5.2003 in 7 Fällen von älteren Menschen mit dem sogenannten "Enkel- bzw. Verwandtentrick" Gelder in erheblicher Höhe (155.000,- DM und 57.000,- Euro) erschwindelt (5 Fälle) bzw. zu erschwindeln versucht (2 Fälle) zu haben.

    Dienstag, den 07.10.2003, 10.50 Uhr # AG HH-Harburg, Abt. 619 # 356, Buxtehuder Str.9 # A. (37) # fahrlässige Körperverletzung # 2000 Js 417/03

    A. soll am 09.01.2003 in der Straße Ernst-August-Deich seine drei Hunde(2 Dobermänner, 1 Schäferhund) unangeleint und ohne Maulkorb laufen gelassen haben, so daß diese sich auf den Geschädigten K. stürzen und ihm mehrere Bisswunden an der linken Wade beibringen konnten.

    Mittwoch, den 08.10.2003, 10.00 Uhr # AG HH-Altona, Abt. 328, # 101, Max-Brauer-Allee 91 # St.(27) # Beleidigung, Körperverletzung # 2404 Js 500/03

    St. wird zur Last gelegt, am 06.04.2003 an der Kreuzung Holstenstraße/Louise-Schröder-Straße nach einer Kollision im Straßenverkehr den Geschädigten W. mit den Worten: "Du Arsch, das hast Du mit Absicht gemacht" bezeichnet und diesem sogleich mehrere Faustschläge in das Gesicht versetzt zu haben, wodurch der Geschädigte eine Schädelprellung, eine Quetschung der Nase und beider Gesichtshälften sowie reaktive Depressionen erlitt.

    Mittwoch, den 08.10.2003, 10.45 Uhr # AG HH-Altona, Abt. 328 # 101, Max-Brauer-Allee 91 # St. (37) # gefährliche Körperverletzung, Bedrohung # 2402 Js 1069/02

    St. ist u. a. angeklagt, in seiner Wohnung den Zeugen K., den er im Verdacht hatte, ihm Speiseöl gestohlen zu haben, unter Androhung von Schlägen veranlasst zu haben, sich seiner Oberbekleidung zu entledigen, anschließend K. zu Boden gestoßen und auf ihn eingetreten und schließlich den Geschädigten vor die Tür gesetzt zu haben, ohne diesem zu ermöglichen, sich wieder anzuziehen. Danach soll er die Kleidung des K. durchsucht, aus dessen Portemonnaie ca. 65,- Euro entnommen und sodann alle Sachen in einen Müllcontainer vor dem Haus geworfen haben. Einen Tag später soll er den Zeugen mit den Worten: "Du unterschreibst jetzt, sonst mache ich Dich fertig" veranlasst haben, ein von ihm aufgesetztes Schreiben, betreffend die Rücknahme der gegen ihn erstatteten Strafanzeige, zu unterzeichnen und auf dem Polizeikommissariat 16 abzugeben.

    Donnerstag, den 09.10.2003, 13.30 Uhr # AG HH-Harburg, Abt. 627 # 356, Buxtehuder Str.9 # H. (42) # Untreue # 3105 Js 504/02

    Frau H. wird zur Last gelegt, als verantwortliche Kassiererin eines Einkaufsmarktes in 9 Fällen Bargeldbeträge von insgesamt 1.139,- Euro aus der Kasse für eigene Zwecke entnommen und zur Verdeckung dieses Sachverhalts Kassenbelege über angebliche Bargeldrückzahlungen an Kunden gefertigt zu haben.

    Donnerstag, den 09.10.2003, 09.45 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 11 # 300 # P. (39) # schwere räuberische Erpressung, Geiselnahme # 6500 Js 55/02

    P. wird vorgeworfen, am 27.12.2001 gegen 15.10 Uhr mit zwei bislang nicht identifizierten Mittätern die Filiale der Dresdner Bank in der Danziger Straße 68 unter Einsatz von Messern und einer Schusswaffe überfallen und die Herausgabe von 35.000,- DM erzwungen zu haben. Einer der Täter soll dabei während des gesamten Zeitraums eine Kundin mit einem am Hals angesetzten Messer in seiner Gewalt gehabt haben. P. soll darüber hinaus sechs in der Bank anwesenden Kunden unter Vorhalt seiner Waffe zur Aushändigung von Bargeld in Höhe von insgesamt mehr als 2.000,- DM veranlasst haben.

    Freitag, den 10.10.2003, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 22 # 345 # P. (38) # Totschlag # 3302 Js 151/03

    P. ist angeklagt, am 20.03.2003 gegen 22.10 Uhr vor der Haueingangstür Schweriner Straße 25 dem italienischen Staatsangehörigen T. ein Küchenmesser mit großer Wucht in die Leiste gestoßen zu haben, wodurch das Opfer infolge Verblutens noch am Tatort verstarb.

    Freitag, den 10.10.2003, 09.30 Uhr # AG Hamburg- St. Georg, Abt. 949 # 1.07, Lübeckertordamm 4 # J. (61) # Beleidigung, Körperverletzung, Bedrohung # 2115 Js 174/03

    J. wird beschuldigt, in der Zeit vom 13.01. bis zum 09.02.2003 seine Ehefrau in 7 Fällen aufs Übelste beleidigt, sie mit dem Tode bedroht und geschlagen zu haben.

    Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen.


ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg
Pressestelle

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: