Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 030710-1.StAHH Mitteilung Nr. 28/2003

Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az. d. StA Montag, den 14.07.2003, 15.00 Uhr # AG HH-Altona, Abt. 325 # 101, Max-Brauer-Allee 91 # H.(30) # öffentliche Aufforderung zu Straftaten # 7101 Js 451/01 H. wird vorgeworfen, in der Zeit vom 14. bis 20. Februar 2001 eine Internetseite mit dem Titel "Tierrechtsaktion-Nord" in das Netz gestellt zu haben, von der aus der Betrachter durch Links über die Seiten "C & A Kampagne", "Stoppt den Pelzhandel" und "Infos-Aktionen- Sonstiges" zu einer Seite gelangte, auf der kurz nach Öffnen selbständig ein weiteres Fenster mit einem Bild (so genanntes Pop-Up- Fenster) erschien, das ein großes brennendes Gebäude zeigte, das mit dem bekannten Logo (wellenförmige Ellipse) der Firma C & A umrandet war. Montag, den 14.07.2003, 13.30 Uhr # AG HH-Wandsbek, Abt. 726 a # 405, Schädlerstr. 28 # L. (59) # Diebstahl # 3203 Js 380/02 L. wird beschuldigt, in dem Antiquitätengeschäft der Zeugin E.-N. ein Armband zum Auswiegen übergeben und in einem unbeobachteten Moment aus diversen Schmuckkästen sieben Schmuckstücke im Gesamtwert von ca. 10.000,-- EURO entwendet zu haben. Dienstag, den 15.07.2003, 09.30 Uhr # AG HH-St. Georg, Abt. 944 # 0.06, Lübeckertordamm 4 # W. (33) # gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr # 2450 Js 579/02 W. soll mit seinem Pkw ohne jede verkehrsbedingte Veranlassung eine scharfe Bremsung durchgeführt haben, um der mit ihrem Kraftfahrzeug hinter ihm fahrenden Zeugin K. "eine Lehre" zu erteilen, was dazu führte, dass die Zeugin nicht mehr bremsen konnte und auf seinen Wagen auffuhr, wodurch am Auto der Zeugin ein Schaden von ca. 1.000,-- EURO entstand. Dienstag, den 15.07.2003, 10.45 Uhr # AG Abt. 144 # 142 # R. (41) # gewerbsmäßiger Diebstahl # 3304 Js 147/02 R. wird zur Last gelegt, aus den Archivräumen einer Verlagsgruppe ohne Zustimmung der Berechtigten in 54 Fällen Filmmaterial (z. B. 8 Farbbilder aus dem Film "Yellow Submarine", 27 Farbbilder aus dem Film "Bonnie und Clyde" etc.) entnommen zu haben, um dieses für sich per Internet unter einem Pseudonym über das Auktionsforum "ebay" zu versteigern. Mittwoch, den 16.07.2003, 09.00 Uhr # AG Abt. 141 b # 292 # H. (36) # Bedrohung, Körperverletzung pp. # 2110 Js 594/02 H. ist u. a. angeklagt, in der Wohnung seiner ehemaligen Frau deren Lebensgefährten unter Vorhalt eines Messers mit einer Klingenlänge von 30 cm und den Worten "Wenn Du noch irgend etwas gegen mich sagst, stech' ich Dich ab!" bedroht sowie seiner Frau mit der Hand die Brille vom Kopf geschlagen zu haben. Mittwoch, den 16.07.2003, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strfk. 8 # 801, Kapstadtring 1 # C. (64), R. (58) # gewerbsmäßiger Betrug # 5603 Js 597/98 C. als Hauptgesellschafter und faktischer Geschäftsführer und R. als eingetragener Geschäftsführer einer Firma O.- Verwaltungsgesellschaft mbH sind angeklagt, unter Inanspruchnahme gewerbsmäßiger Vermittler von Finanzdienstleistungsprodukten mit einer Vielzahl von Anlegern sog. Beteiligungsverträge (als "stille Gesellschafter") abgeschlossen und den Anlegern für eine vorgesehene Laufzeit der Beteiligung von vier Jahren neben der Rückerstattung der Anlage eine bereits bei Vertragsschluss festgelegte Rendite von bis zu 43 % der Einlagesumme zugesagt zu haben, obwohl sie bereits bei Vertragsschluss wussten, dass sie zur vollständigen Erfüllung der Ansprüche der Anleger nicht in der Lage sein würden und dies auch gar nicht beabsichtigten; die Anleger erhielten Teilbeträge zurück, soweit dies zur Aufrechterhaltung der Geschäfte erforderlich war; über die Firma O. erlangten die Angeklagten auf diese Weise insgesamt DM 3.957.771,--, die sie nicht vertragsgemäß in die Edelmetallgewinnung in Mexiko investierten, sondern nach Gutdünken verbrauchten. Mittwoch, den 16.07.2003, 10.00 Uhr # AG Abt. 143 b # 297 # B. (67) # Betrug pp. # 3002 Js 372/02 B. wird beschuldigt, als Lebensgefährte der Mutter der Zeugin W. die Zeugin telefonisch aus Bangkok - wohin er angeblich gereist war, um dort über sein (tatsächlich nicht vorhandenes) Millionen-Vermögen zu verfügen - um Überweisung von DM 80.000,-- gebeten und dabei behauptet zu haben, seine Unterlagen seien ihm gestohlen worden, so dass er nicht an sein Vermögen herankäme und die Zukunftspläne mit der Mutter der Zeugin gefährdet seien. Die Zeugin überwies daraufhin dem Angeklagten DM 20.000,-- eigenes Geld und weitere DM 50.000,--, die sie von anderen Personen beschafft hatte, wovon der Beschuldigte, wie von vornherein beabsichtigt, nichts zurückzahlte. Donnerstag, den 17.07.2003, 09.30 Uhr # LG Gr. Strfk. 16 # 901, Kapstadtring 1 # R.-U. (53), B. (42), P.-B. (39) # Bestechung, Bestechlichkeit, Betrug pp. # 6600 Js 20/02 Der ehemals im Bezirksamt Hamburg-Wandsbek in der Ausländerabteilung beschäftigten R.-U. wird vorgeworfen, im bewussten Zusammenwirken mit B. EG-Aufenthaltserlaubnisse für Staatsangehörige aus Pakistan/Afghanistan und Indien ausgestellt und dafür von B. finanzielle Zuwendungen sowie freien Verzehr von Speisen und Getränken in dem von B. geführten Lokal erhalten zu haben. Darüber hinaus sollen B. und seine Ehefrau P.-B. in der Zeit von April 1998 bis April 2002 Sozialhilfe von insgesamt 71.905,67 EURO zu Unrecht erhalten haben. Donnerstag, den 17.07.2003, 09.20 Uhr # AG HH-Bergedorf, Abt. 411 # 112, Ernst-Mantius-Str. 8 # R. (35) # Verstoß gegen das AuslG, Zuhälterei # 6700 Js 169/01 R. ist angeklagt, in 8 Fällen Frauen osteuropäischer Herkunft aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland eingeschleust, in Hamburg in "Modellwohnungen" untergebracht, in 2 Fällen mehr als die Hälfte vom Prostitutionserlös kassiert sowie in einem Fall Ort und Ausmaß der Prostitutionsausübung bestimmt zu haben, wobei alle Frauen nicht über die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung verfügten. Donnerstag, den 17.07.2003, 13.30 Uhr # AG HH-Barmbek, Abt. 842 # E.010, Spohrstr. 6 # H. (69) # schwere Brandstiftung # 7403 Js 184/03 H. wird zur Last gelegt, am 28.04.2003 gegen 23.00 Uhr die von ihm bewohnte Zweizimmerwohnung im Mehrfamilienhaus Immenredder 37 durch Entzünden einer Vielzahl von Kerzen in Brand gesetzt zu haben. Es entstand erheblicher Sachschaden. Freitag, den 18.07.2003, 09.00 Uhr # AG Abt. 139 b # 279 # H. (67) # Beleidigung pp. # 3105 Js 727/02 H. wird u. a. beschuldigt, den Polizeibeamtem M., der ihn zuvor aufgefordert hatte, sich von einem in Höhe der St.-Petersburger- Straße 22 installierten Blitzgerät, das der Angeklagte zuvor verstellt und mit einer Zeitung abgedeckt hatte, zu entfernen, als "Wegelagerer" beschimpft zu haben, den er "auch als Rentner immer noch plattmachen" könne. Freitag, den 18.07.2003, 14.00 Uhr # AG Abt. 139 b # 279 # M. (36) # Bedrohung, Körperverletzung # 2111 Js 733/02 M. ist u. a. angeklagt, gegenüber der Zeugin M. geäußert zu haben, dass er sie umbringen werde, wenn sie nicht mit ihrem jetzigen Freund Schluss mache und ihr sodann unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht versetzt zu haben. Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen. ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Rückfragen bitte an: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Pressestelle Telefon:040-42843-2108 Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: