Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 020530-1.StAHH Mitteilung Nr. 22/2002

    Hamburg (ots) -


    Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf #
Az.d.StA


      Montag, den 03.06.2002, 10.00 Uhr # AG HH-Bergedorf, Abt. 412 #
112, Ernst-Mantius-Str.8 # H. (23) # Diebstahl # 3104 Js 532/01


        H. ist angeklagt, als Fahrer einer Transportfirma aus dem Lager  
einer Spedition eine Palette mit insgesamt 11 Kartons mit PC-
Monitoren und Zubehör im Wert von 44.535,30 DM entwendet und an  
einen bisher unbekannten Hehler und über das Internet veräußert zu  
haben.

    Montag, den 03.06.2002, 14.00 Uhr # AG Abt. 148 #279 # U. (33) #
Sachbeschädigung # 2407 Js 1072/01


        U. wird beschuldigt, vor der Schranke der Ausfahrt des Parkhauses
Spielbudenplatz die linke Seite des Pkw's der Zeugin A. mit
einem  Messer zerkratzt zu haben, da er verärgert war, daß die
Zeugin  aufgrund noch nachträglich zu zahlender Parkgebühren die
Ausfahrt  blockierte.

Dienstag, den 04.06.2002, 09.00 Uhr # AG Abt. 141 a I # 160 # K.
(26) # Verstoß gegen das BtMG # 6103 Js 496/00


         K. ist angeklagt, vom 14.07. bis 15.08.2000 insgesamt 12,7 kg  
Marihuana zum gewinnbringenden Weiterverkauf von dem anderweitig  
verfolgten T. angekauft zu haben.

    Dienstag, den 04.06.2002, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strfk. 1
# 309 # St. (53) # Totschlag # 3401 Js 20/02


    St. wird beschuldigt, in der Zeit vom 31.12.2001 bis zum
01.01.2002 im Schlafzimmer der gemeinsamen Wohnung seine
Lebensgefährtin, die Geschädigte T., mit einem unbekannten
Gegenstand stranguliert und dadurch ihren Tod durch Ersticken
verursacht zu haben.

    Dienstag, den 04.06.2002, 13.00 Uhr # AG Abt. 147 # 292 # St.
(49) # Betrug # 3401 Js 64/01


        Frau St. wird vorgeworfen, eine ihr überlassene  
Firmenkreditkarte, mit der sie berechtigt war, firmenbezogene  
Umsätze zu tätigen, entgegen der vertraglichen Vereinbarung in 46  
Fällen für private Zwecke eingesetzt und die entsprechenden Beträge  
nicht ausgeglichen zu haben, so daß ein Schaden von insgesamt  
99.221,76 DM entstand.

    Dienstag, den 04.06.2002, 09.15 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strfk. 24
# 398 # P. (62), R. (51) # Verstoß gegen das BtMG # 6102 Js 2/02


        Den Angeklagten wird zur Last gelegt, mit Betäubungsmitteln (u.  
a. Kokain im Kilogrammbereich) in nicht geringer Menge gewerbsmäßig  
Handel getrieben zu haben.

    Mittwoch, den 05.06.2002, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk.
14 # 138 # C. (23) # Schwere räuberische Erpressung pp. # 3004 Js
95/02


        C. wird u. a. beschuldigt, am 24.01.2002 gegen 23.45 Uhr in der  
Veringstraße von dem Geschädigten B. zunächst 500,-- Euro monatlich  
als angebliche Unterhaltszahlung für das Kind der Zeugin M.  
gefordert und als der Geschädigte dies verweigerte, erklärt zu  
haben, daß er entweder das Geld bekomme oder er B. umbringen werde.  
Anschließend soll C. dem Geschädigten ein Taschenmesser mit einer  
ca. 10 cm langen Klinge an den Hals gehalten, ihm gedroht haben, ihn
abzustechen und diesen so gezwungen haben, zwei Handys im
Gesamtwert  von rund 550,-- Euro und einen Ring im Wert von ca.
120,-- - 150,--  Euro herauszugeben.

    Mittwoch, den 05.06.2002, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk.
22 # 345 # T. (45) # Totschlag # 3402 Js 95/02


        T. ist angeklagt, am 31.01.2002 gegen 12.40 Uhr in seiner Wohnung
im alkoholisierten Zustand (BAK 1,0 - 1,1 o/oo) seinem Vermieter F.
nach einer vorausgegangenen verbalen Auseinandersetzung mit einem  
Fahrtenmesser, Klingenlänge 9,5 cm, mit voller Wucht einen Stich in  
den Übergangsbereich von der linken Schulter zum Arm versetzt und  
dadurch die linke Achselvene verletzt zu haben, infolgedessen der  
Geschädigte verblutete.

    Donnerstag, den 06.06.2002, 09.00 Uhr # AG Abt. 139 a # 279 # G.
(41) # Betrug # 3104 Js 652/98 (3102)


        G. wird vorgeworfen, als Inhaber einer Kommunikationsfirma in  
Hamburg insgesamt 35 Aufträge für Werbeanzeigen im Gesamtwert von  
17.776,59 DM an eine Verlagsgesellschaft in Hannover erteilt zu  
haben, obwohl er die Rechnungen aufgrund der schlechten  
wirtschaftlichen Situation seiner Firma nicht begleichen konnte.      
Darüber hinaus soll er bei einem Internetanbieter einen  
Anzeigenraum für den Monat August 1998 zu einem Gesamtpreis von  
52.797,54 DM sowie bei einem Reisebüro eine Pauschalreise zum Preis  
von 5.435,-- DM gebucht haben, ohne die Rechnungen zu bezahlen.

    Donnerstag, den 06.06.2002, 09.00 Uhr # AG Abt. 146 # 201 a # S.
(47) # Betrug # 5603 Js 606/01 (5604)


        S. wird beschuldigt, als Empfängerin von Hilfe zum  
Lebensunterhalt dem Sozialamt nicht mitgeteilt zu haben, daß sie mit
dem Zeugen W. in eheähnlicher Lebensgemeinschaft lebte, wobei die  
Einkünfte des Zeugen zur Sicherung des Lebensunterhalts beider  
Personen ausreichend waren und dadurch in der Zeit vom 01.10.1996  
bis 30.11.1999 insgesamt 75.627,87 DM zu Unrecht erhalten zu haben.

    Freitag, den 07.06.2002, 11.15 Uhr # AG Abt. 134 # 184 # H. (22),
B. (22) # Gefährliche Körperverletzung # 2110 Js 284/02


        Frau H. und Frau B. wird zur Last gelegt, am 09.02.2002 gegen  
0.55 Uhr vor einem Lokal in der Davidstraße der Zeugin J.  
gemeinschaftlich mit einem Regenschirm Schläge auf den Kopf versetzt
sowie einen Becher Kaffee über deren Mantel geschüttet zu haben.

    Freitag, den 07.06.2002, 14.30 Uhr # AG Abt. 134 # 184 # H. (32)
# Untreue # 3105 Js 70/02


        H. ist angeklagt, in seiner Eigenschaft als Mitarbeiter einer  
Tele-Kommunikationsfirma mittels einer der Firma gehörenden  
Visakarte, auf die er zur Erfüllung seiner Aufgaben Zugriff hatte,  
im sogenannten Lastschriftverfahren im Zeitraum vom 08.10.1999 bis  
zum 13.01.2000 insgesamt 53.971,93 DM auf sein privates Konto  
überwiesen zu haben.         Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr.
Eine Verlegung der Termine  nach Herausgabe der Pressemitteilung ist
im Einzelfall nicht  auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hambur

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg
Pressestelle

Telefon:040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: