Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 020326-1.StAHH Pressemitteilung

    Hamburg (ots) -


      Die Pressestelle der Staatsanwaltschaften teilt mit:

      Flüge des Senators der Behörde für Inneres Ronald B. Schill
nach München und Berlin am 11.02.2002

      Das auf Grund einer Anzeige einer Privatperson eingeleitete
Ermittlungsverfahren gegen Senator Schill wegen des Verdachts
der Vorteilsannahme im Zusammenhang mit Flügen auf einer
Privatmaschine nach München und Berlin ist von der
Staatsanwaltschaft Hamburg am 26.03.2002 mangels zureichender
tatsächlicher Anhaltspunkte für verfolgbare Straftaten
eingestellt worden.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: