Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 010920-1.StAHH Mitteilung Nr. 39/2001

    Hamburg (ots) -

      Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf
# Az.d.StA

      Montag, den 24.09.2001, 10.10 Uhr # AG HH-Altona Abt. 325 #
101 Max-Brauer-Allee 91 # F. (38) # Nötigung # 2102 Js 153/01

      F. wird vorgeworfen, auf der BAB 7, Richtung Norden, auf
einer Strecke von 24 Km mit hoher Geschwindigkeit auf dem linken
Fahrstreifen teilweise unter Einsatz der Lichthupe bei ständiger
Unterschreitung des Sicherheitsabstands auf die vor ihm
fahrenden Fahrzeuge - insgesamt 7 - auf bis zu 2 Meter Abstand
aufgefahren zu sein und die Fahrer so genötigt zu haben, auf die
rechte Fahrspur auszuweichen.

      Montag, den 24.09.2001, 8.30 Uhr # AG HH-Bergedorf, Abt.
412 # 112 Ernst Mantius-Straße 8 # M. (30) # Fahrlässige
Körperverletzung #7400 Js 451/00

      M. wird beschuldigt, sich in einem Lokal in der
Chrysanderstraße mit einem unangeleinten
Pittbull-Bullterrier-Mischling gegen den ausdrücklichen Willen
der Lokalinhaberin, der Geschädigten Sch., aufgehalten zu haben
und der Aufforderung durch den Zeugen F., den Hund an die Leine
zu nehmen, nicht nachgekommen zu sein, sondern sich auf eine
verbale und körperliche Auseinandersetzung mit dem Zeugen
eingelassen zu haben, in deren Verlauf die Geschädigte Sch. beim
Versuch den Streit zu schlichten, von dem Hund in den linken
Oberarm gebissen wurde.

      Montag, den 24.09.2001, 11.40 Uhr # AG HH-Bergedorf, Abt.
412 # 112 Ernst-Mantius-Straße 8 # Sch. (50) # Betrug # 2311 Js
127/01

      Sch. ist angeklagt, als Geschäftsführer seine Angestellten
und sich im August 2000 in einer Gaststätte und Pension
eingemietet sowie bei der Anmietung den unzutreffenden Eindruck
erweckt zu haben, zahlungswillig oder -fähig zu sein und später
die Pension verlassen zu haben, ohne die Kosten in Höhe von
insgesamt 2.964,- DM zu bezahlen. Bis heute ist die Rechnung
nicht beglichen.

      Dienstag, den 25.09.2001, 09.30 Uhr # m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 22 # 345 # G. (32) # Versuchter Totschlag pp # 3103 Js
207/01

      G. wird zur Last gelegt, am 26.03.2001 in einer sogenannten
Modellwohnung in der Marschnerstraße nach einer kurzen
Meinungsverschiedenheit unvermittelt in Tötungsabsicht
mindestens einen Schuß gezielt auf den Kopf des Geschädigten C.
und einen weiteren Schuß in Richtung der Oberkörper der
Geschädigten N. und R. abgegeben sowie anschließend im
Treppenhaus mindestens viermal gezielt auf die flüchtenden
vorgenannten Geschädigten geschossen zu haben, wodurch der
Geschädigte N. zwei keilförmige klaffende Wunden am Kopf und der
Geschädigte C. eine Streifschußverletzung an der rechten Schläfe
und eine weitere an der rechten Hüfte erlitten.

      Dienstag, den 25.09.2001, 09.00 Uhr, m. Forts. # AG Abt.
137 b # 184 # B. (54) # Vorteilsannahme # 5701 Js 132/99

      B. ist angeklagt, als Beamter - mit koordinierenden
Aufgaben im Rahmen der Umbau- und Sanierungsarbeiten eines im
Eigentum einer Versicherung stehenden und von der Freien und
Hansestadt angemieteten Gebäudes betraut - von Mitarbeitern der
an den Umbauten und Sanierungen beteiligten Firmen, mit denen er
dienstlich zusammenarbeitete, Zuwendungen in Form von
Materiallieferungen und Handwerksleistungen zum Um- und Ausbau
seines Einfamilienhauses erhalten zu haben. Dabei soll es sich
um Fliesenlegerarbeiten im Wert von 3.712,- DM und diverse
Heizkörper, Konsolen, Thermostatventile und sonstiges
Heizungsmaterial im Gesamtwert von 3.229,95 DM gehandelt haben.

      Mittwoch, den 26.09.2001, 09.00 Uhr # LG Gr. Strafk. 3 #
309 # A. (21) # Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer # 2050 Js
342/01

      A. wird beschuldigt, am 23.07.2001 gemeinsam mit zwei
gesondert verfolgten Jugendlichen unter Einsatz von Messern den
Taxifahrer Y. bedroht, diesem einen Messerstich in den
Oberschenkel versetzt und so zur Herausgabe seiner Einnahmen
(ca.530,- DM Bargeld) und seiner privaten Geldbörse mit
insgesamt 400,- DM gezwungen zu haben.

      Mittwoch, den 26.09.2001, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 26 # 398 # J. (24), K. (21) # Verstoß gegen das BtMG pp.
# 6006 Js 448/01

      Den Angeklagten wird u. a. vorgeworfen, am 18.05.2001 und
davor in einer Hamburger Wohnung 789,7 Gramm Kokain sowie 72,8
kg Marihuana zum Zwecke des gewinnbringenden Weiterverkaufs
vorrätig gehalten zu haben.

      Mittwoch, den 26.09.2001, 09.00 Uhr # LG Kl. Strafk. 9 #
1001 Kapstadtring 1 # v. W. (68) # Körperverletzung # 2413 Js
113/01

      Erneute Hauptverhandlung auf die Berufung des Angeklagten
gegen das Urteil des Amtsgerichts Hamburg vom 05.07.2001.
      Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, aus Verärgerung über
frühere Streiche der 12jährigen R. mit der Hand an den
Hinterkopf geschlagen, sie durch Schubsen zu Fall gebracht, ihr
in den Bauch getreten und, nachdem R. wieder aufgestanden war,
einen Tritt in das Gesäß versetzt zu haben, wodurch die
Geschädigte u. a. Prellungen erlitt.

      Donnerstag, 27.09.2001, 13.15 Uhr # AG Abt. 141 a II # 176
# K. (32) # Verstoß gegen das BtMG # 6100 Js 614/00

      K. ist angeklagt, von Anfang 1999 bis zum 10.08.2000 aus
seiner Wohnung heraus an verschiedene Konsumenten regelmäßig
Haschisch verkauft zu haben. Bei einer Durchsuchung seiner
Wohnung konnten am 10.08.2000 1,6 kg Haschisch sichergestellt
werden.

      Donnerstag, den 27.09.2001, 09.00 Uhr # AG HH-Wandsbek,
Abt. 727 a # 305 Schädlerstr. 28 # St. (49) # Veruntreuende
Unterschlagung pp. # 3600 Js 338/99 (3401)

      St. wird u. a. vorgeworfen, am 06.09.1998 Einnahmen in Höhe
von 8.325,- DM aus dem am selben Tag in der Eissporthalle
Farmsen durchgeführten Spiel des Eishockeyclubs «Crocodiles»
gegen Adendorf nicht entsprechend seiner Verpflichtung
abgerechnet und zur Bank gebracht, sondern das Geld für sich
behalten zu haben.

      Donnerstag, den 27.09.2001, 11.00 Uhr # AG Abt. 203 # 126
Joh.-Brahms-Pl. 1 # C. (21) # Körperverletzung, Beleidigung #
2014 Js 96/01

      Frau C. wird beschuldigt, als Führerin eines Kfz. aus
Verärgerung darüber, daß die Zeugin L. einen freien Parkplatz
zuerst nutzte, die Zeugin mit unflätigen Worten beschimpft, an
den Haaren gepackt und zu Boden gerissen zu haben. L. erlitt
nicht unerhebliche Verletzungen.

      Donnerstag, den 27.09.2001, 11.00 Uhr # AG HH- Bergedorf
Abt. 411 # Ernst-Mantius-Straße 8 # C.-Y. (39) # Gefährliche
Körperverletzung # 2011 Js 210/01

      Der Angeklagten wird vorgeworfen, die Zeugin D. geschlagen
und in den Würgegriff genommen zu haben, während ihre zwei
unangeleinten Hunde die D. mehrfach bissen, wodurch die
Geschädigte Riß- und Bißwunden an beiden Oberschenkeln und an
der Brust erlitt.

      Freitag, den 28.09.2001, 09.40 Uhr # AG Abt. 208 # 100
Joh.-Brahms-Pl. 1 # M. (62) # Nötigung # 2211 Js 561/00

      M. wird beschuldigt, auf der Sievekingsallee den
Vespa-Fahrer W. mit seinem Fahrzeug an den Kantstein der rechten
Fahrspur gedrängt und, als der Zeuge ihn beim nächsten
verkehrsbedingten Halt auf sein Verhalten ansprechen wollte, ihm
eine Pistole mit den Worten «Du fährst jetzt sofort weiter»
entgegengehalten zu haben.

      Freitag, den 28.09.2001, 11.00 Uhr # AG Abt. 144 # 297 # P.
(24) # Körperverletzung # 2301 Js 621/01

      P. ist angeklagt, sich im Wiesendamm, Höhe
Poppenhusenstraße, ohne erkennbaren Anlaß der Zeugin B., die mit
ihrem Fahrrad an ihm vorbeifahren wollte, in den Weg gestellt
und, als die Zeugin ihm ausweichen wollte, ihr einen Faustschlag
auf das rechte Ohr versetzt zu haben. Anschließend soll er dem
Zeugen K., der der Zeugin B. zu Hilfe kommen wollte, mehrere
Faustschläge auf das linke Auge versetzt haben. Der Zeuge trug
starke Prellungen am gesamten Auge einschließlich des Augapfels
davon.


      Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der
Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall
nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: