Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 010621-1.StAHH Mitteilung Nr. 26/2001

    Hamburg (ots) -

      Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf
# Az.d.StA

      Montag, den 25.06.2001, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 12 # 209 # E. (37) # Vergewaltigung, Bedrohung pp. #
4150 Js 447/99 (7203 Js)

      E. soll seine ehemalige Lebensgefährtin, die Zeugin K., die
sich von ihm trennen wollte, u. a. mit einem Fleischermesser
bedroht, geohrfeigt und zum Beischlaf gezwungen haben.

      Montag, den 25.06.2001, 09.30 Uhr, m. Forts. # AG Abt. 142
# 160 # N. (54) # Verstoß gegen das BtMG 6500 Js 164/99

      N. ist angeklagt, in einem von ihm betriebenen Lokal in der
Milchstraße mit Kokain in nicht geringer Menge Handel getrieben
zu haben.

      Montag, den 25.06.2001, 09.00 Uhr # AG Abt. 141 b # 292 #
L. (32), K. (24), C. (23) # Untreue, Unterschlagung # 3302 Js
611/99 (3203 Js)

      Den Angeklagten wird vorgeworfen, in arbeitsteiliger
Begehungsweise hochwertige Waren wie Spirituosen, Kaffee und
Zigaretten, die der Beschuldigte K. als Filialleiter eines
Einzelhandelsgeschäftes zusätzlich zu den normalen Lieferungen
als angeblichen Ausgleich für abhanden gekommene Ware bestellt
hatte, wenigstens zum Teil beiseite gelegt und aus dem Laden
geschafft zu haben, um sie für sich zu verwenden oder zu
verkaufen. Es entstand ein Schaden von über 80.000,- DM.

      Dienstag, den 26.06.2001, 09.30 Uhr # AG Abt. 141 a II #
176 # K. (50) # Besonders schwerer Fall des Diebstahls # 3201 Js
54/01

      K. wird beschuldigt, unter Verwendung gestohlener
Originalschlüssel aus der Lagerhalle einer Fleischimport-Export
Firma in 9 Fällen Tiefkühlfleisch im Gesamtwert von 13.000,- DM
entwendet zu haben.

      Dienstag, den 26.06.2001, 11.00 Uhr # AG Abt. 145 # 192 #
Sch. (31) # Betrug, Verstoß gegen das AMG # 6103 Js 93/00

      Sch. soll sich in dem Zeitraum von Anfang Januar 1999 bis
Ende Juli 2000 von mindestens 35 Hamburger Arztpraxen
durchschnittlich fünfzehnmal monatlich verschiedene
verschreibungspflichtige Medikamente, insbesondere 20.300
Tabletten Rivotril 2 mg, verschreiben lassen und diese Rezepte
zu Lasten der AOK eingelöst haben, obwohl er aus
gesundheitlichen Gründen eine solche Menge nicht benötigte,
wobei er den größten Teil der Tabletten im vorgenannten Zeitraum
in der Drogenszene am Hamburger Hauptbahnhof an verschiedene
unbekannte Konsumenten zu einem Preis von 0,50 DM bis 1,- DM pro
Tablette gewinnbringend veräußerte, wodurch der AOK ein Schaden
in Höhe von mindestens 12.000,- DM entstanden ist.

      Mittwoch, den 27.06.2001, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 16 # 901 Kapstadtring 1 # T. (25) # Diebstahl,
Körperverletzung, Hehlerei, Sachbeschädigung, Bedrohung
versuchte Erpressung pp. # 3402 Js 15/01

      T. ist angeklagt, im Zustand der Schuldunfähigkeit in der
Zeit vom 19.06.2000 bis zum 15.01.2001 insgesamt 36 Straftaten
begangen zu haben. Dabei handelt es sich insbesondere um
Diebstähle aus Geschäften und um massive Drohungen gegen
Geschäftsmitarbeiter und andere Personen.

      Mittwoch, den 27.06.2001, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 3 # 309 # F. (36) # Schwerer Raub pp. # 3101 Js 29/01

      F. wird u. a. beschuldigt, am 17.11.2000 gegen 19.15 Uhr
einen „Penny-Markt in der Großen Brunnenstraße unter
Einsatz einer Pump Gun - geladen mit 5 - 6 Schrotpatronen
Kaliber 12 - überfallen, dem Filialleiter K. einen Faustschlag
ins Gesicht versetzt, die Kassiererin unter Vorhalt der Waffe
zum Öffnen der Kassenlade gezwungen und Bargeld in Höhe von
410,- DM geraubt zu haben.

      Donnerstag, den 28.06.2001, 11.00 Uhr # AG HH-Bergedorf
Abt. 411 # 112 Ernst-Mantius-Straße 8 # C.-Y. (39) # Gefährliche
Körperverletzung # 2011 Js 210/01

      Der Angeklagten wird vorgeworfen, die Zeugin D. geschlagen
und in den Würgegriff genommen zu haben, während ihre zwei
unangeleinten Hunde die D. mehrfach bissen, wodurch die
Geschädigte Riß- und Bißwunden an beiden Oberschenkeln und an
der Brust erlitt.

      Donnerstag, den 28.06.2001, 14.00 Uhr # AG HH-Blankenese
Abt. 510 # 18 Dormienstraße 7 # W. (75) # Gemeinschädliche
Sachbeschädigung # 7401 Js 241/00

      W. wird zur Last gelegt, am 16.05.2000 in dem durch
Landschaftsschutzverordnung geschützten Waldgebiet Falkenstein
die Rinde einer doppelstämmigen Eiche so stark eingesägt zu
haben, daß diese eingehen wird.

      Donnerstag, den 28.06.2001, 13.10 Uhr # AG Abt. 205 # 102
Johannes-Brahms-Platz 1 # H. (37) # Beleidigung,
Sachbeschädigung # 2108 Js 317/01

      H. soll als Fahrzeugführer zu dem in einem anderen Pkw
sitzenden Zeugen Sch. gesagt haben: „Du Idiot, Dir sollte
man den Führerschein abnehmen! Willst Du auf die Fresse haben?,
anschließend ausgestiegen sein und mit einem Schlüssel die
hintere linke Tür am Pkw des Sch. zerkratzt sowie den linken
Außenspiegel herausgerissen haben.

      Freitag, den 29.06.2001, 08.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 24 a # 138 # M. T. (26), E. T. (25), L. (34) # Verstoß
gegen das BtMG # 6500 Js 51/00

      Die Angeklagten M. T. und E. T. werden beschuldigt,
spätestens seit Anfang des Jahres 2000 auf Bestellung Kokain an
eine Vielzahl von Abnehmern verkauft zu haben. L. wird u. a. der
Erwerb von Kokain in mehreren Fällen vorgeworfen.

      Freitag, den 29.06.2001, 09.00 Uhr # AG Abt. 143 a # 176 #
M. (22) # Sachbeschädigung # 2213 Js 386/01

      M. ist angeklagt, in fünf Fällen Gebäudeteile mit
Spraydosen und Filzstiften u. a. mit den sogenannten tags
„3D« und „MUZ» beschädigt zu haben.


      Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der
Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall
nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: