Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 001117-1.StAHH Mitteilung Nr. 47/2000

    Hamburg (ots) -

      Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf
# Az.d.StA

      Montag, den 20.11.2000, 09.00 Uhr # AG Abt. 149 # 192 # /Z.
(22) # Geldfälschung, versuchter Betrug # 3405 Js 178/00

      Z. wird vorgeworfen, mit computertechnischen Mitteln 6
1.000-DM-Scheine gefälscht und damit den Kaufpreis für ein von
der Zeugin D. erworbenes Kfz. bezahlt zu haben. Das Falschgeld
wurde von der Zeugin erkannt.

      Montag, den 20.11.2000, 14.00 Uhr # AG Abt. 149 # 192 # W.
(44) # Körperverletzung # 2412 Js 108/00

      W. wird beschuldigt, in angetrunkenem Zustand nach einem
Streit in der gemeinsamen Wohnung seine Ehefrau gewürgt, ihren
Kopf gegen Küchenschränke gestoßen, ein Fahrrad auf sie
geworfen, sie zu Boden gerissen und auf sie eingetreten und erst
von ihr abgelassen zu haben, als die Zeugin aus einer Kopfwunde
heftig blutete und ihr Ringfinger der rechten Hand gebrochen
war.

      Dienstag, den 21.11.2000, 10.30 Uhr, m. Forts. # LG Kl.
Strafk. 11 # 812 Kapstadtring 1 # U. E. (37), Sch. (37), D.
(34), J. E. (40), K. 37) # Körperverletzung im Amt,
Freiheitsberaubung pp. # 7300 Js 611/97

      Erneute Hauptverhandlung vor dem Landgericht Hamburg über
die Berufung der Angeklagten und der Staatsanwaltschaft gegen
das Urteil des Amtsgerichts Hamburg vom 10.06.1999
      Fünf Polizeibeamte sind angeklagt, in der Nacht zum
13.11.1997 einen Schwarzafrikaner nach einer Überprüfung seiner
Personalien im Bereich Schulterblatt/Susannenstraße mit einem
zivilen Funkstreifenwagen zu einem abgelegenen Parkplatz in der
Lagerstraße verbracht zu haben, wo zwei Beamte den Geschädigten
gegen eine Wand gestoßen, geschlagen und getreten haben sollen,
so daß dieser multiple Prellungen, eine Schürf- und eine
Platzwunde an der Oberlippe erlitt.

      Dienstag, den 21.11.2000, 12.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 21 # 237 # R. (31) # Versuchter Mord pp. # 3303 Js 34/00

      R. wird zur Last gelegt, am 12.03.2000 gegen 00.45 Uhr in
der Sievekingsallee den Geschädigten K. ohne erkennbaren Grund
mit einem Fausthieb zu Boden geschlagen und dann mehrfach massiv
auf K. eingetreten zu haben, so daß dieser mehrere Schädelbrüche
erlitt, das Bewußtsein verlor und in ein zweitägiges Koma fiel.
      Infolge sofortiger intensivmedizinischer Behandlung konnte
K. gerettet werden.

      Mittwoch, den 22.11.2000, 09.30 Uhr # AG Abt. 148 # 279 #
V. (26) # Versuchter schwerer Raub # 3402 Js 196/00

      V. ist angeklagt, am 17.07.2000 - gemeinsam mit dem
anderweitig verfolgten St. - maskiert und unter Einsatz einer
ungeladenen Gaspistole die DEA-Tankstelle im Schiffbeker Weg
überfallen, den dort als Kassierer tätigen Zeugen S. bedroht und
die Herausgabe von Bargeld gefordert zu haben.
      Die weitere Tatausführung wurde von Polizeibeamten, die
sich anläßlich eines anderen Einsatzes auf der Tankstelle
befanden, verhindert.

      Mittwoch, den 22.11.2000, 11.00 Uhr # AG Abt. 143 b # 297 #
H. (38), P. (41) # Gewerbsmäßiger Diebstahl, gewerbsmäßige
Hehlerei # 3402 Js 209/99 (3301 Js)

      H. wird vorgeworfen, in über 40 Fällen aus einem Lager für
Motorradteile und Motorradbekleidung in Hammerbrook u. a. 20
Goretex-Jacken, 5 Regenhosen, 41 Paar Handschuhe und weitere
Artikel im Gesamtwert von mindestens 26.331,43 DM entwendet und
an P. verkauft zu haben, der das Stehlgut in seiner Fahrschule
weit unter dem regulären Kaufpreis an Dritte weiterverkaufte.

      Donnerstag, den 23.11.2000, 10.00 Uhr # AG HH-Bergedorf
Abt. 411 # 112 Ernst-Mantius-Straße 8 # v. D. (37) # Nötigung,
gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr # 1101 Js 1478/99
(2050 Js)

      Der Angeklagte soll mit seinem VW-Bus rückwärts auf den
Gerichtsvollzieher Sch., der den Pkw pfänden wollte und
unmittelbar hinter dem Fahrzeug stand, zugefahren sein, so daß
dieser sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen
mußte.

      Freitag, den 24.11.2000, 09.00 Uhr # AG Abt. 142 # 142 # M.
(31) # Betrug, Urkundenfälschung # 6600 Js 44/00

      M. wird u. a. vorgeworfen, unter Vorlage gefälschter
Papiere in 2 Fällen bei einer Autovermietung jeweils ein
Fahrzeug für eine Woche angemietet zu haben, wobei von
vornherein geplant war, die Pkw (Audi A 3 tdi - Wert ca.
40.000,- DM; Audi A 6 Avant - Wert ca. 75.000,- DM) nach Afrika
zu verbringen.

      Freitag, den 24.11.2000, 10.00 Uhr # AG Abt. 135 # 192 # B.
(45) # Gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung # 2007 Js
338/00

      B. wird beschuldigt, unter Einfluß alkoholischer Getränke
(BAK zur Tatzeit: 2,3 - 2,4 o/oo) in einer Caféteria Teller,
Tassen und sonstige Gegenstände auf dort anwesende Gäste
geworfen und dadurch u. a. zwei Personen verletzt zu haben. Des
weiteren soll B. aus dem Pflanzenkübel vor dem Geschäft die
Blumen herausgerissen haben.


      Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der
Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall
nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: