Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 000928-1.StAHH Mitteilung Nr. 40/2000

    Hamburg (ots) -
      Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf
# Az.d.StA

      Montag, den 02.10.2000, 10.15 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 27 # 390 # R. (18) # Versuchte schwere Brandstiftung #
7403 Js 54/00

      R. ist angeklagt, am 06.04.2000 gegen 0.15 Uhr aus Rache
wegen einer vorangegangenen Körperverletzung durch den Zeugen
St. zwei «Molotow-Cocktails» gegen die im ersten Stock belegene
Scheibe des Kinderzimmers der Wohnung der Familie St. geworfen
haben. Zu der von R. in Kauf genommenen Inbrandsetzung der
Räumlichkeit kam es nicht, weil nur die äußere Scheibe des
Doppelglasfensters durchschlagen wurde und die zweite Flasche
wirkungslos abprallte.

      Montag, den 02.10.2000, 09.30 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 32 # 209 # A. (27) # Schwerer sexueller Mißbrauch von
Kindern pp. # 4000 Js 341/00

      A. wird vorgeworfen, von Ende 1998 bis Mai 2000 in mehreren
Fällen Kinder und Jugendliche sexuell mißbraucht zu haben.

      Montag, den 02.10.2000, 11.00 Uhr # AG Abt. 133 # 297 # B.
(61), S. (33), T. (30) # Volksverhetzung # 7101 Js 785/99

      Die Angeklagten werden beschuldigt, im Zeitraum 18.11.1999
bis zum 10.01.2000 im bewußten und gewollten arbeitsteiligen
Zusammenwirken die vom Wolf-Verlag Norddeutschland
herausgegebene Druckschrift «Zentralorgan», Ausgabe Nr. 8/
November 1999 - auf deren Titelseite in großen, gelben
altdeutschen Lettern auf schwarzem Grund die Parole «Juden raus»
gedruckt ist, mit der bewußt an gleichlautende antisemitische
Parolen im Zusammenhang mit der Massenvernichtung von Menschen
jüdischer Herkunft unter der nationalsozialistischen
Gewaltherrschaft angeknüpft werden soll - in einer Anzahl von
ca. 2.150 Exemplaren an verschiedene Abnehmer zu einem
Stückpreis von 5,- DM verkauft oder in anderer Weise verbreitet
zu haben.

      Mittwoch, den 04.10.2000, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 6 # 288 # B. (34), Sch. (33), K. (30), F. (40) #
Schwerer Raub pp. # 6500 Js 161/98

      Die Angeklagten sollen am 17.11.1997 aufgrund eines
gemeinsam entwickelten Tatplanes den Ehemann der Angeklagten B.
in deren Wohnung - in der die B. mit ihrem Einverständnis vorher
an Händen und Füßen gefesselt worden war - gelockt und mittels
Schlägen und unter Vorhalt einer Pistole und eines Messers sowie
der vorgetäuschten Bedrohung der Angeklagten B. zur Preisgabe
der Zahlenkombination für die Geschäftstresore gezwungen haben.
Nach Fesselung des Geschädigten entwendeten die Angeklagten Sch.
und B. (Ehefrau des Geschädigten) aus den Geschäftsräumen des B.
u. a. Briefmarken im Gesamtwert von ca. 1.200.000,- DM.

      Mittwoch, den 04.10.2000, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 28 a # 388 # J. (37), S. I. (35), Z. I. (35), T. (34) #
Bandendiebstahl pp. # 6600 Js 135/99

      Den Beschuldigten wird u. a. vorgeworfen, als Mitglieder
einer Bande in mehreren Fällen in Geschäftsräume eingedrungen zu
sein und Waren von erheblichem Wert entwendet zu haben.

      Donnerstag, den 05.10.2000, 13.00 Uhr # AG HH-Altona # 201
Max-Brauer-Allee 91 # W. (36) # Sexuelle Nötigung, Beleidigung #
4150 Js 327/99 (7205 Js)

      W. ist angeklagt, in zwei Fällen Frauen auf offener Straße
zunächst heimlich gefilmt und anschließend u. a. in Brust und Po
gekniffen sowie einer Geschädigten unter Anwendung körperlicher
Gewalt unter den Rock gefaßt zu haben.

      Donnerstag, den 05.10.2000, 09.00 Uhr # LG Gr. Strafk. 27 #
390 # E. (22) # Schwerer Raub pp. # 3101 Js 943/99 (3100)

      E. wird beschuldigt, in der Zeit vom 22.11.1999 bis zum
25.05.2000 in mehreren Fällen zum Teil mit anderen Mittätern
junge Leute auf der Straße angehalten und diese durch Gewalt
oder durch Androhung von Gewalt - in zwei Fällen unter
Verwendung eines Messers - zur Herausgabe von Geld oder
Gegenständen gezwungen oder zu zwingen versucht zu haben.

      Freitag, den 06.10.2000, 13.00 Uhr # AG Abt. 135 # 192 # B.
(44) # Gewerbsmäßiger Diebstahl # 3002 Js 221/00, 3002 Js 238/00

      B. wird zur Last gelegt, in der Absicht, sich zur
Finanzierung seiner Drogensucht eine nicht nur vorübergehende
Einnahmequelle zu verschaffen, in 20 Fällen Waren von
erheblichem Wert aus Geschäften entwendet oder zu entwenden
versucht zu haben.

      Freitag, den 06.10.2000, 11.10 Uhr # AG Abt. 144 # 297 # P.
(28) # Beleidigung, Bedrohung # 2303 Js 280/00

      P. soll in der Langen Reihe mit hoher Geschwindigkeit mit
seinem Fahrrad auf dem Gehweg gefahren sein und die Zeugin M.,
die ihn deswegen angesprochen hatte, unflätig beschimpft und u.
a. mit den Worten: «Ich stech Dich ab! Ich setze Dir ein Messer
zwischen die Rippen!» bedroht haben.


      Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der
Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall
nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108

Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Staatsanwaltschaft Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: