Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 000608-2.StAHH Mitteilung Nr. 24/2000

    Hamburg (ots) -

      Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf
# Az.d.StA

      Dienstag, den 13.06.2000, 13.00 Uhr # AG HH-Wandsbek Abt.
725 b # 405, Schädlerstr. 28 # E. (39), K. (36) # fahrl.
Herbeiführen einer Brandgefahr # 7350 Js 363/99 (7403 Js)

      Den Angeklagten wird vorgeworfen, infolge erheblicher
Alkoholisierung (E.: 2,54 o/oo; K.: 2,53 o/oo) bei der
Herstellung eines Gas-Hausanschlusses eine Gasstoppvorrichtung
falsch montiert und einen Rohrbogen lediglich aufgesteckt statt
verschweißt zu haben, so daß bei Inbetriebnahme der Leitung
erhebliche Mengen Gas ausströmten und die Gefahr einer Explosion
mit nachfolgendem Brand - auch des Hauses - bestand.

      Dienstag, den 13.06.2000, 9.30 Uhr, m. Forts. # AG Abt. 132
m # 465, Joh.-Brahms-Pl. 1 # K. (27) # Verstoß gegen die
Abgabenordnung # 5000 Js 99/99

      K. ist angeklagt, mehrere tausend Stangen Zigaretten -
vorwiegend der Marke «West» -, die über die deutsch/polnische
Grenze eingeschmuggelt worden waren, zur gewinnbringenden
Weiterveräußerung angekauft zu haben. Es entstand ein
Steuerschaden von über 300.000,- DM.

      Mittwoch, den 14.06.2000, 12.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 8 # 801, Kapstadtring 1 # F. (45) # mittelbare
Falschbeurkundung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen
pp. # 5000 Js 221/99

      Dem Beschuldigten - Staatsbürger der USA - wird u.a. zur
Last gelegt, sich anläßlich seiner polizeilichen Überprüfung am
4.9.1999 in einem Hamburger Hotel zur Täuschung über seine
Identität und Nationalität mit einem inhaltlich unrichtigen mit
seinem Lichtbild versehenen britischen Reisepaß auf den Namen E.
ausgewiesen zu haben. In seinem Zimmer wurden 8 weitere
gefälschte Pässe (1 britischer, 7 griechische) sichergestellt.

      Mittwoch, den 14.06.2000, 9.30 Uhr, m. Forts. # AG Abt. 132
k # 465, 405 # F. (63) # Verstoß gegen das BtMG # 6003 Js 194/97

      Frau F. wird beschuldigt, in der Zeit vom 23.12.1996 bis
16.01.1997 in fünf Fällen Heroingemenge (insgesamt mindestens
100 Gramm), das zum gewinnbringenden Weiterverkauf bestimmt war,
in die Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel eingeschmuggelt und
ihrem Sohn übergeben zu haben.

      Donnerstag, den 15.06.2000, 13.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr.
Strafk. 16 # 901, Kapstadtring 1 # W. (34), D. (27) #
gewerbsmäßiger Betrug # 7201 Js 2/00

      Die Angeklagten sollen zusammen mit anderweitig verfolgten
Mittätern von Mitte 1995 bis September 1999 in einer Vielzahl
von Fällen in Deutschland und im europäischen Ausland
Versicherungen durch fingierte Verkehrsunfälle geschädigt haben.

      Donnerstag, den 15.06.2000, 15.00 Uhr # AG Abt. 146 # 297 #
Sch. (37) # Sachbeschädigung, Körperverletzung, Beleidigung,
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte # 3306 Js 32/00

      Sch. ist angeklagt, am 26.1.2000 unter Einfluß
alkoholischer Getränke (ca. 2,8 o/oo) auf dem Gelände einer
Tankstelle, Mundsburger Damm, gelagerte Holzkohlebeutel und
Holzsäcke wild umhergeworfen zu haben, wobei einige Säcke
zerrissen. Auf dem anschließenden Transport zum Polizeirevier
und auf der Wache soll er Beamte auf das Übelste beleidigt,
einen Beamten getreten sowie einem anderen Beamten ins Gesicht
geschlagen und die Wände und die Tür der Zelle, in die er
verbracht worden war, absichtlich mit Blut so sehr verschmutzt
haben, daß die Zelle nicht weiter benutzt werden konnte.

      Freitag, 16.06.2000, 9.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk.
29 # 378 # B.(51), A.-F. (32) # Verstoß gegen das BtMG # 6002 Js
949/99 (6001 Js)

      B. wird vorgeworfen, versucht zu haben, 2,96 Kilogramm
Kokain (Wirkstoffgehalt 70,6 %) von Sao Paulo über Barcelona
nach Hamburg einzuführen. Das Kokain, das B. wegen eines
gestrichenen Anschlußfluges zunächst in seinem Gepäck in
Barcelona zurückließ, wo es entdeckt wurde, konnte im Wege einer
«kontrollierten Ausfuhr nach Hamburg» auf dem Flughafen
sichergestellt werden. A.-F. wird der Beihilfe - Barzahlung des
Fluges nach Brasilien für B. - beschuldigt.

      Freitag, den 16.06.2000, 14.30 Uhr # AG Abt. 135 # 192 # B.
(45) # Körperverletzung # 3003 Js 462/99 (3002 Js)

      Frau B. wird beschuldigt, der 79-jährigen Geschädigten N.
in einer Parkanlage mit dem Handrücken ins Gesicht geschlagen zu
haben.


      Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der
Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall
nicht auszuschließen.

ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg

Telefon: 040-42843-2108



Das könnte Sie auch interessieren: