Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 000504-2.StAHH Mitteilung Nr. 19/2000

Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az.d.StA Montag, den 08.05.2000, 11.30 Uhr # AG HH-Wandsbek Abt. 727 a # 305 # C. Sch. (26), Y. Sch. (23) # Mißhandlung von Schutzbefohlenen # 4202 Js 1091/99 Y. Sch. soll den 2 Monate alten Säugling M. heftig geschüttelt und aus einer Höhe von ca. einem Meter auf das Bett fallen gelassen haben, wobei das Kind mit dem Kopf gegen die Holzkante des Bettes schlug und dann kopfüber auf den Fußboden fiel. M. erlitt lebensgefährliche Verletzungen im Kopfbereich. C. Sch. wird vorgeworfen, in Kenntnis der schweren und lebensbedrohenden Verletzungen des M. die Einschaltung eines Arztes unterlassen zu haben. Y. Sch. soll in einem weiteren Fall das Kind, welches ihr beim Baden aus dem Arm gerutscht, unter Wasser geraten war und zu schreien angefangen hatte, kräftig geschüttelt und mit kaltem Wasser übergossen haben, wodurch der Säugling u. a. eine beidseitige Lungenentzündung und ein Schütteltrauma mit massiven Hirnschwellungen und -blutungen erlitt. Montag, den 08.05.2000, 08.45 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 27 # ? # Ou. D. (21), I. D. (20), R. D. (28), T. E. (24) # Schwerer Menschenhandel, Zuhälterei pp. # 6700 Js 177/99 Den Angeklagten wird u. a. zur Last gelegt, über einen Zeitraum von mehreren Monaten drei junge Frauen zur Prostitution gezwungen, deren Arbeitsweise bestimmt und überwacht sowie den Prostitutionserlös in Höhe von insgesamt mindestens 286.000,- DM vollständig für sich behalten zu haben. Dienstag, den 09.05.2000, 09.45 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 11 # 377 a # P. (33) # Brandstiftung # 7350 Js 396/99 (7403 Js) P. wird beschuldigt, auf dem Gelände der Stiftung Alsterdorf drei Brände gelegt zu haben. U. a. zündete er am 20.05.1999 einen neuwertigen Lkw im Wert von ca. 160.000,- DM an, der vollkommen ausbrannte. Am 09.11.1999 setzte er Mobiliar in einem leerstehenden Gebäude Alsterdorfer Straße 461 (Vorderhaus) in Brand, wodurch der Dachstuhl Feuer fing und abbrannte. Dienstag, den 09.05.2000, 09.30 Uhr, m. Forts. # AG Abt. 137 # 292 # D. (23) # Schwerer Diebstahl pp. # 6600 Js 90/99 D. ist u. a. angeklagt, am Wochenende vom 23. - 26.04.1999 mit weiteren Mittätern aus Firmenräumen an zwei aufeinanderfolgenden Abenden 5326 Druckerpatronen und anderes Druckermaterial im Gesamtwert von 157.000,- DM entwendet und über den anderweitig verfolgten I. für 14.000,- DM an einen unbekannten Hehler verkauft zu haben. Dienstag, den 09.05.2000, 11.00 Uhr # AG Abt. 140 # 297 # H. (34) # Hehlerei, Betrug, Urkundenfälschung # 2601 Js 60/95 H. wird vorgeworfen, im November 1995 ca. 50 Blanko-EC-Karten der Kreissparkasse Osterholz, die am 01.11.1995 bei einem Überfall auf ein Werttransportfahrzeug der Deutschen Post AG geraubt worden waren, über Mittelsmänner aufgekauft zu haben, um diese anschließend über andere Personen in 71 Fällen gewinnbringend einzusetzen. Betrügerisch durch Kauf erworbene Waren im Gesamtwert von ca. 37.600,- DM konnten sichergestellt werden. Mittwoch, den 10.05.2000, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 29 # 378 # R. (34) # Verstoß gegen das BtMG # 6200 Js 1303/99 (6102 Js) R. wird beschuldigt, am 10.12.1999 mit dem Schiff MS «Malicia» aus Guayalquil kommend im Auftrage unbekannter Hintermänner 14 Pakete mit insgesamt 3,48 kg Kokaingemenge - versteckt am Körper in einer Schmuggelweste - nach Hamburg verbracht zu haben, um das Kokain hier für einen Kurierlohn von 12.000 US-Dollar an einen nicht ermittelten Empfänger zu übergeben. Mittwoch, den 10.05.2000, 10.20 Uhr # AG Abt. 149 # 192 # W. (25) # Bedrohung # 3604 Js 926/99 (2413 Js) Der Beschuldigte soll als Kunde in einem Geschäft in der Innenstadt eine Gaspistole Walther P 99 auf das Gesicht des Zeugen L. - ebenfalls Kunde - gerichtet haben, der sich zuvor über die lange Wartezeit beschwert hatte. Donnerstag, den 11.05.2000, 11.15 Uhr # AG HH-Altona Abt. 325 # 101 Max-Brauer-Allee 99 # H. R. (23) # Gefährliche Körperverletzung # 1603 Js 1984/99 (2108 Js) Dem Angeklagten wird vorgeworfen, aus Zorn darüber, daß der Zeuge S. ihn nicht in seinem Auto mitnehmen wollte, diesen geschlagen, zu Boden gebracht und auf ihn eingetreten zu haben. Freitag, den 12.05.2000, 11.10 Uhr # AG HH-Wandsbek Abt. 727 b # 305 Schädlerstraße 28 # Sch. (22), J. (22) # Verstoß gegen das Tierschutzgesetz # 7400 Js 814/99 (7401 Js) Die Angeklagten sollen Anfang August 1999 die Katze «Bibi» mit einer Kordel stranguliert und anschließend in einer Plastiktüte in den Müll geworfen haben, weil J. nach der Trennung von seiner Lebensgefährtin, die das Tier angeschafft hatte, die Katze loswerden und die Kosten einer Abgabe an das Tierheim sparen wollte. Freitag, den 12.05.2000, 13.00 Uhr # AG HH-Altona Abt. 326 # 201 Max-Brauer-Allee 91 # M. (42) # Gewerbsmäßige Hehlerei # 6700 Js 171/98 M. ist angeklagt, mindestens 4 Aufenthaltsklebeetiketten, die von unbekannten Tätern bei Einbruchsdiebstählen in verschiedenen Einwohnermeldeämtern entwendet worden waren, erworben und gewinnbringend - für 1.000,- bis 1.700,- DM - weiterverkauft zu haben. Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen. ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Rückfragen bitte an: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Telefon: 040-42843-2108 Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: