Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 000427-1.StAHH Mitteilung Nr. 18/2000

Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az.d.StA Dienstag, den 02.05.2000, 9.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 1 # 309 # B. (33) # Totschlag pp. # 6500 Js 111/99 B. ist u. a. angeklagt, am 29.10.1999 vor der von ihm betriebenen Gaststätte im Horner Weg nach einem Streit den D. durch drei gezielte Schüsse aus einer Pistole der Marke Walther PP, Kaliber 7,65 mm, getötet zu haben. Dienstag, den 02.05.2000, 9.00 Uhr, m. Forts. # AG Abt. 144 # 142 # R.-W. (41) # Betrug # 3500 Js 627/97 (3303 Js) Der Angeklagten wird vorgeworfen, vom Mai 1997 bis Januar 1998 in 14 Fällen in ihrem Namen oder für eine tatsächlich nicht existierende Medienfirma Waren von erheblichem Wert (z. B. PKW BMW - ca. 62.000,-- DM)gekauft bzw. Dienstleistungen (Hotelaufenthalte) in Anspruch genommen und diese, wie von Anfang an beabsichtigt, nicht bezahlt zu haben. Mittwoch, den 03.05.2000, 9.15 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 28 # 388 # B. (38) # Betrug pp. # 5610 Js 4/98 B. wird u. a beschuldigt, sich von verschiedenen Firmen unter Vortäuschung bereits angebahnter Geschäfte und daraus zu erwartender Einnahmen in vier Fällen Darlehen in einer Gesamthöhe von 5,59 Mio. DM verschafft zu haben, ohne zur vertragsgemäßen Rückzahlung in der Lage zu sein. Mittwoch, den 03.05.2000, 10.30 Uhr # AG Abt. 132 k # 465 Joh.-Brahms-Pl. 1 # K. (40) # Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen # 7400 Js 739/99 K. ist angeklagt, seinen nicht mehr zugelassenen schrottreifen PKW in der Wandsbeker Straße ca. 4 Monate auf einem Parkstreifen abgestellt zu haben, um sich des Autowracks, das die üblichen Betriebsmittel enthielt, auf Dauer zu entledigen. Donnerstag, den 04.05.2000, 13.00 Uhr # AG HH-Altona Abt. 329 # 201 Max-Brauer-Allee 91 # W. (39) # Verstoß gegen das BtMG # 6203 Js 623/99 Frau W. wird vorgeworfen, mit Heroin in nicht geringer Menge Handel getrieben zu haben. Freitag, den 05.05.2000, 9.15 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 4 # 378 # S.-H. (20) # Versuchter Mord pp. # 4203 Js 1708/99 Dem Angeklagten wird u. a. zur Last gelegt, am 02.01.2000 in der Straße Am Zollhafen nach einer nachbarschaftlichen Auseinandersetzung einen gezielten Schuß auf den hinter einem erleuchteten Küchenfenster stehenden und keinen Angriff erwartenden Zeugen D. abgegeben zu haben. Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen. ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Rückfragen bitte an: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Telefon: 040-42843-2108 Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: