Staatsanwaltschaft Hamburg

STA-HH: 000420-1.StAHH Mitteilung Nr. 17/2000

Hamburg (ots) - Zeit des Termins # Gericht # Saal # Beschuldigte # Vorwurf # Az.d.StA Dienstag, den 25.04.2000, 13.00 Uhr # AG Abt. 141 a I # 184 # K. (33) # Körperverletzung, Beleidigung pp. # 3205 Js 249/99 Dem Beschuldigten wird zur Last gelegt, einen Polizeibeamten, der anläßlich eines Einsatzes in einer Bar auf St. Pauli eine unbeleuchtete Treppe hinabgestürzt war, getreten, mit leeren Getränkekisten geschlagen und beschimpft zu haben. Anschließend soll er versucht haben, dem Beamten die Dienstwaffe zu entwenden. Dienstag, den 25.04.2000, 13.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 21 # 237 # R. (47) # Versuchter Totschlag # 3501 Js 895/99 (3304 Js) R. ist angeklagt, am 22.11.1999 im stark alkoholisierten Zustand (BAK: ca. 3 o/oo) in seiner in Lohbrügge belegenen Wohnung zunächst dem Geschädigten I. mit einem Küchenmesser mehrere Stiche im Kopfbereich und sodann der hinzukommenden Geschädigten M. eine akut lebensbedrohliche Stichverletzung im Rücken beigebracht zu haben, wobei er den Tod der Geschädigten mindestens billigend in Kauf genommen haben soll. Mittwoch, den 26.04.2000, 12.15 Uhr # AG HH-Harburg Abt. 621 # 354 Bleicherweg 1 # M. (45), St. (29) # Verstoß gegen das Tierschutzgesetz # 7400 Js 1110/99 M. wird vorgeworfen, am 19.01.2000 auf dem Wanderweg am Aßmannkanal mit einem Holzknüppel seinen Hund, einen Dobermannmischling, erschlagen zu haben, weil er mit dessen Erziehung nicht zurechtkam. St. wird der Beihilfe beschuldigt. Mittwoch, den 26.04.2000, 09.00 Uhr, m. Forts. # LG Gr. Strafk. 27 # 390 # A. (34) # Schwerer sexueller Mißbrauch von Kindern, schwerer Menschenhandel, Verstoß gegen das BtMG pp. # 4000 Js 1031/99 Frau A. wird u. a. beschuldigt, der zur Tatzeit 13jährigen P. in mindestens 30 Fällen Kokain zum Verbrauch überlassen und sie, um die dadurch «entstandenen Kosten abzuarbeiten», zur Prostitution gezwungen zu haben. Mittwoch, den 26.04.2000, 14.00 Uhr # AG Abt. 142 # 160 # M. (57) # Vorteilsannahme # 5701 Js 52/99 M. soll im Rahmen seiner Tätigkeit als zuständiger Bauprüfer des Bezirksamtes Hamburg-Eimsbüttel gegenüber dem anderweitig Verfolgten J. erklärt haben, er werde zur Beschleunigung des Genehmigungsverfahrens dessen Baugenehmigungsantrag gegen Zahlung von 2.000,- DM bevorzugt bearbeiten, worauf J. ihm diesen Betrag übergab. Donnerstag, den 27.04.2000, 09.30 Uhr # AG Abt. 132 m # 465 Joh.-Brahms-Pl. 1 # K. (26) # Verstoß gegen das BtMG # 6101 Js 408/98 (6006 Js) K. ist angeklagt, von Oktober 1997 bis Mai 1998 mit Betäubungsmitteln - überwiegend Kokain - in nicht geringer Menge gewerbsmäßig Handel getrieben zu haben. Donnerstag, den 27.04.2000, 09.00 Uhr # AG HH-Altona Abt. 329 # 201 Max-Brauer-Allee 91 # W. (32) # Gewerbsmäßiger Diebstahl # 3604 Js 638/99 (3405 Js) W. wird u. a. vorgeworfen, in der Zeit vom 23.08. bis 26.09.1999 in 21 Fällen mit einem auf unbekannte Weise in seinen Besitz gelangten Generalschlüssel für die Etagen 1 - 4 eines Hotels in Abwesenheit der Gäste in deren Zimmer eingedrungen zu sein und dort Wertgegenstände entwendet bzw. zu entwenden versucht zu haben. Es entstand ein Gesamtschaden von 32.400,- DM. Freitag, den 28.04.2000, 10.00 Uhr # AG HH-Wandsbek # 405 # A. (40) # Betrug pp. # 3000 Js 547/99 A. ist u. a. angeklagt, unter Vortäuschung seiner Rückzahlungsfähigkeit von der Geschädigten K. in 9 Fällen Barkredite sowie u. a. die Bezahlung einer Telefonrechnung und einer Flugreise nach Tunesien erschlichen zu haben. Alle Zeitangaben erfolgen ohne Gewähr. Eine Verlegung der Termine nach Herausgabe der Pressemitteilung ist im Einzelfall nicht auszuschließen. ots-Originaltext: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Rückfragen bitte an: Pressestelle Staatsanwaltschaft Hamburg Telefon: 040-42843-2108 Original-Content von: Staatsanwaltschaft Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: