Polizei Bochum

POL-BO: Auf dem Weg zum Bus - Fußgänger rennt über Königsallee und kollidiert mit Auto!

Der Fußgänger prallte gegen dieses Fahrzeug.

Bochum (ots) - In den heutigen Morgenstunden (12. September) ist es in Bochum zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Fußgänger (48) verletzt worden ist.

Kurz vor acht Uhr befuhr ein 18-jähriger Bochumer Autofahrer die linke Fahrspur der Königsallee in Fahrtrichtung Innenstadt. Kurz hinter der Kreuzung "Im Haarmannsbusch" überquerte ein Fußgänger, ebenfalls aus Bochum, von links kommend die Straße.

Nach Zeugenaussagen rannte der Fußgänger vom westlichen Fahrbahnrand kommend über die Fahrspuren sowie den Grünstreifen in Richtung eines auf der gegenüberliegenden Seite wartenden Busses und achtete dabei nicht auf den Verkehr.

Der Autofahrer leitete eine Vollbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern und prallte gegen das Fahrzeug (siehe Bild).

Durch die Kollision verletzte sich der 48-Jährige und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Lebensgefahr besteht nicht.

Der 18-jährige Fahrzeugführer erlitt einen Schock und wurde vor Ort ärztlich versorgt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Königsallee stadteinwärts für den Fahrzeugverkehr bis 8.50 Uhr gesperrt und der Verkehr wurde abgeleitet.

Der Wagen des jungen Fahrers musste abgeschleppt werden.

Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: