Polizei Bochum

POL-BO: Erneut Handy "abgezogen"- 23-Jähriger in Haft

Bochum (ots) - Gegen seine Bewährungsauflagen hat ein 23-Jähriger am gestrigen Mittwoch, 8. Februar, in Bochum verstoßen. Der Täter hatte zweimal am selben Tag einen 15-jährigen Bochumer bedrängt, ihm dessen Handy auszuhändigen. Am Abend, gegen 18.30 Uhr, drohte er auf dem Kurt-Schuhmacher-Platz am Hauptbahnhof dem Jugendlichen erneut mit Gewalt, falls er das Smartphone nicht rausgebe. Der 15-Jährige händigte dem Täter sein Handy aus und meldete den Vorfall der Polizei.

Die Beamten des zivilen Einsatztrupps der Bochumer Polizei trafen den Beschuldigten in der Wohnung von Bekannten an. Der 23-Jährige verbüßt wegen eines weiteren Raubes eine Bewährungsstrafe und wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, da er in der Wohnung einen Joint geraucht hatte.

Auf Antrag der Bochumer Staatsanwaltschaft wurde der junge Mann am heutigen Dienstag bei Gericht vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Tanja Pfeffer
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/
Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: