Polizei Bochum

POL-BO: Überfall auf Bochumer Geldinstitut - Zwei Täter im Bereich Mönchengladbach festgenommen

Bochum/Mönchengladbach (ots) - Nach einem bewaffneten Überfall auf ein Geldinstitut in Bochum-Hofstede konnten die beiden Täter nach intensiven Fahndungsmaßnahmen im Bereich Mönchengladbach festgenommen werden.

Am heutigen Freitag (23.9.), gegen 12.25 Uhr, betrat ein maskierter Einzeltäter ein Geldinstitut an der Dorstener Straße 355. Er bedrohte vier Kunden und vier Angestellte mittels einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Bei der anschließenden Flucht beobachten Zeugen, wie sich der Täter in einen silbernen Mercedes mit Berliner Kennzeichen setzte und davonfuhr. Das Fluchtfahrzeug wurde dabei von einer weiteren männlichen Person gefahren.

Dank der wertvollen Beobachtungen der Zeugen gelang es der Polizei im Rahmen intensiver Fahndungsmaßnahmen unter Einbindung eines Polizeihubschraubers das Fluchtfahrzeug und die beiden Männer (beide 29 Jahre) im Bereich Mönchengladbach, ca. 85 km entfernt vom Tatort, vorläufig festzunehmen. Bei der Festnahmeaktion wurde niemand verletzt. Tatbeute, -waffe - und Täterbekleidung konnten im Fahrzeug sichergestellt werden.

Die Ermittlungen des PP Bochum (KK 13) dauern derzeit an. Hinweise nimmt das Kommissariat unter der Rufnummer 0234/909-4130 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: