Polizei Bochum

POL-BO: Zwei Fälle von Handyraub

Herne (ots) - Am 14. August wurde eine 27-jährige Frau aus Herne um 01.20 Uhr an der Straße "Am Freibad" überfallen. Während die Frau an einer Bushaltestelle saß und telefonierte, wurde sie zunächst von drei noch nicht ermittelten Männern angesprochen. Plötzlich kam die Gruppe auf sie zu und entriss der Frau ihr Mobiltelefon sowie die Handtasche mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Die Räuber sind augenscheinlich Südländer, sprachen gebrochen Deutsch und sind 20 bis 30 Jahre alt. Sie entfernten sich in unbekannte Richtung.

Ein weiterer Raubüberfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden des 15. August (01.00 Uhr) an der Horsthauser Straße. Ein 27-jähriger Herner wurde von zwei noch Unbekannten gegen den Kopf geschlagen. Die Männer, 18 bis 30 Jahre alt und polnischer Abstammung, flüchteten mit der Beute (Handy und Schuhe). Zeugen trafen an der Zietenstraße auf den 27-Jährigen und fanden im Umfeld dessen Schuhe sowie das beschädigte Handy. Der Herner, wieder im Besitz seiner Wertgegenstände, musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Das Herner Kriminalkommissariat 35 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummer 02323/950-8510 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: