Polizei Bochum

POL-BO: In eigener Wohnung mit Messer bedroht und ausgeraubt - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Eine 59-jährige Frau ist gestern Nachmittag (24. Juli) in ihrer eigenen Wohnung in Hamme bedroht und ausgeraubt geworden. Zwei unbekannte Männer klingelten gegen 14.45 Uhr an ihrer Wohnungstür in der Von-der-Recke-Straße und baten um Wasser. Obwohl die Bochumerin ihre Tür nur einen Spalt breit geöffnet hatte, drängten die brutalen Männer sie zurück und gelangten so in die Wohnung. Hier bedrohten die skrupellosen Täter ihr wehrloses Opfer mit einem Messer und forderten Geld. Bevor sie unerkannt mit dem erbeuteten Bargeld vom Tatort flohen, schlossen die feigen Räuber die völlig verängstigte Frau in ihrer Wohnung ein.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: männlich; 20 bis 30 Jahre alt; etwa 1,70 Meter groß; auffallend dünn; schwarze Haare; trug eine dunkle/ schwarze Sweattyjacke und ein Baseballcap; sprachen gebrochen Deutsch 2. Täter: männlich; 20 bis 30 Jahre alt; etwa 1,70 Meter groß; kräftige Statur; schwarze Haare; trug eine dunkle/ schwarze Sweattyjacke und eine Sonnenbrille

Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4135 oder -4441 (Kriminalwache) um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Stefan Holtmann
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: