Polizei Bochum

POL-BO: Gefährlich: Mitten in der Nacht Holzstuhl auf Straße abgestellt - Polizei sucht Zeugen!

Bochum / Wattenscheid (ots) - Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr in Wattenscheid konnten zwei flüchtige Fußgänger bisher noch nicht ermittelt werden.

Was war passiert?

In der Nacht zum 1. Juli (Freitag), gegen 2.45 Uhr, war ein Bochumer Autofahrer (21) auf der Blücherstraße im Stadtteil Günnigfeld unterwegs. Nach einer Linkskurve (FR Bochum) kollidierte der Wagen des 21-Jährigen mit einem auf der Fahrbahn abgestellten Stuhl. Durch den Zusammenstoß flog der klappbare Holzstuhl einige Meter weit nach vorne - der Wagen des Bochumers wurde beschädigt.

Ein weiterer Autofahrer, dessen Personalien der Polizei bisher nicht bekannt sind, konnte zwei Fußgänger beobachten, die einen Stuhl in der Dunkelheit absichtlich auf der Straße abgestellt hatten.

Die beiden Unbekannten entfernten sich anschließend von der Örtlichkeit und konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Person: männlich, führte einen Rucksack mit sich. 2. Person: weiblich, blonde mittellange Haare.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Pärchen verlief ergebnislos.

Der Autofahrer, der die beiden Fußgänger gesehen hat sowie weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich zur Geschäftszeit beim Bochumer Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 0234/909-5206 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: