Polizei Bochum

POL-BO: Zwei Raubdelikte in Bochum - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Am 2. Juli flohen drei noch nicht ermittelte Kriminelle aus einem Lebensmittelgeschäft an der Querenburger Straße in Bochum. Die jugendlichen Täter hatten "Einkaufstrolleys" mit Lebensmitteln befüllt. Als sie das Geschäft verlassen wollten, wurden sie von einer Mitarbeiterin angesprochen. Daraufhin ergriff die Gruppe im Kassenbereich die Flucht in unbekannte Richtung und ließen die Trolleys im Laden zurück. Ein männlicher Täter wurde von der Zeugin zunächst festgehalten. Dieser spuckte die Angestellte an, konnte sich schließlich losreißen und ebenfalls davonrennen. Der zunächst festgehaltene Räuber ist augenscheinlich von südländischer Erscheinung. Er ist etwa 12 bis 16 Jahre alt, 150 cm groß, dunkelhaarig und von dünner Statur. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer graue Jogginghose. Die weibliche Person ist gleichaltrig, 150 bis 160 cm groß, schlank und hat lange, dunkle Haare. Sie trug eine Jeanshose und eine graue Strickjacke.

Im Bochumer Hauptbahnhof wurde einer 51-jährigen Frau aus Wattenscheid Bargeld geraubt. Am 1. Juli sprachen drei noch nicht ermittelte Jugendliche auf der Zwischenebene der Straßenbahn die Frau um 08.25 Uhr unter einem Vorwand an - sie baten um das Wechseln von Geld. Als die Frau der Bitte des räuberischen Trios nicht nachkam, trat einer aus der Gruppe der Wattenscheiderin auf den Fuß und riss ihr das Bargeld aus der Hand. Alle flüchteten in unbekannte Richtung.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234/909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: