Polizei Bochum

POL-BO: Rollerfahrer (17) stürzt am Samstagmorgen - Polizei sucht Unfallzeugen!

Bochum / Herne (ots) - Am Samstagmorgen des 25. Juni, zwischen 9.45 und 10 Uhr, ist es in Bochum-Linden zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Bochumer Rollerfahrer (17) verletzt worden ist.

Der Jugendliche war auf seinem Kleinkraftrad auf der Hattinger Straße in südlicher Richtung unterwegs. Nach seinen Angaben kam aus einer Einfahrt eines Drogeriemarktparkplatzes (Höhe Hausnummer 758) ein Auto herausgefahren. Der 17-Jährige bremste seinen Roller sofort ab und versuchte noch auszuweichen. Auf regennasser Fahrbahn kam er jedoch ins Rutschen und stürzte auf die linke Seite.

Der Fahrer oder die Fahrerin des einfahrenden Autos auf die Hattinger Straße bog nach rechts in die Hasenwinkeler Straße ab und entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den verletzten Rollerfahrer zu kümmern.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um eine dunkle Limousine mit Herner Kennzeichen handeln.

Der 17-Jährige fuhr nach Hause und wurde durch seine Eltern ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Die Ermittler des Bochumer Verkehrskommissariats fragen: "Wer kann Angaben zu dem Unfall machen oder Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben?". Hinweise werden zur Bürozeit unter den Rufnummen 0234/909-5206 oder - 5233 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: