Polizei Bochum

POL-BO: Gefährlicher Unfug - Zerstörungswütige blockieren Fahrstreifen der "Kö"!

Bochum (ots) - Die Polizei ermittelt wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigung. Was war passiert? In den frühen Morgenstunden des 14. Juni, gegen 04.15 Uhr, fuhren Polizeibeamte zu einer Gefahrenstelle auf der Bochumer Königsallee/Waldring in Wiemelhausen. Noch nicht ermittelte Täter hatten zwei Mal Teile der Eingrenzung des Mittelstreifens der Königsallee auf die Fahrbahn gebogen. Diese ragten in ca. einem Meter Höhe auf den linken Fahrstreifen der Fahrbahn und waren aufgrund der Dunkelheit nur schwer zu erkennen. Weiter hoben die noch Unbekannten im Kreuzungsbereich einen Haltepfosten dieser Eingrenzung samt Betonfuß aus und legten auch diesen auf den Fahrstreifen der "Kö". Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 2) ermitteln und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5206 um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: