Polizei Bochum

POL-BO: Bochum / Wattenscheid / Nach Zigarette befragt und anschließend ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen!

Bochum / Wattenscheid (ots) - In der Nacht des 3. April, gegen 4.15 Uhr, ist es in Bochum-Leithe zu einem Raubüberfall gekommen.

Ein 40-jähriger Wattenscheider stieg an der Leithestraße aus dem Taxi und wollte nach Hause gehen. An der Einmündung zur Hohensteinstraße fragten ihn zwei unbekannte Männer nach einer Zigarette. Als er dies verneinte, bekam er unvermittelt einen Schlag ins Gesicht. Einer der Beiden drückte den Wattenscheider an einen Zaun und hielt ihn fest. Zeitgleich zog der Andere die Geldbörse aus der Gesäßtasche heraus und entnahm das gesamte Bargeld. Mit der Beute rannten die Kriminellen in Richtung Steeler Straße / Heimstraße davon.

Der 40-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die Straßenräuber können wie folgt beschrieben werden: ca. 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, normale Statur, dunkel bekleidet.

Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8405 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: