Polizei Bochum

POL-BO: Bochum/Herne/Witten/Hattingen / Frank Lemanis - Die Pressestelle des PP Bochum hat einen neuen Chef

POL-BO: Bochum/Herne/Witten/Hattingen / Frank Lemanis - Die Pressestelle des PP Bochum hat einen neuen Chef
V.l.: Frank Lemanis (52) und Axel Pütter (62)

Bochum (ots) - Vor- und Nachnamen tauchen in polizeilichen Pressemeldungen eher selten auf. Heute ist das anders, berichte ich hier von meinem Ex-Chef Axel Pütter (62) und seinem Nachfolger Frank Lemanis (52).

Axel Pütter, der vor knapp 45 Jahren seinen Dienst bei der Polizei angetreten hat, wurde Ende Februar pensioniert. In den letzten sieben Jahren leitete der Herner die Pressestelle des Bochumer Polizeipräsidiums, davor eine Mordkommission im KK 11. Nach so einer langen Dienstzeit hat er den Schreibtisch in seinem Büro schon mit etwas Wehmut ausgeräumt und die Amtsgeschäfte übergeben.

Frank Lemanis, ein gebürtiger Bielefelder, verließ 1980 Ostwestfalen und begann als 16-Jährger seine Ausbildung "Tief im Westen" - in der damaligen Polizeischule am Gersteinring in Bochum. Und seitdem ist er unserem Ruhrgebiet treu geblieben. Nach neun interessanten Jahren auf den Straßen von Essen stieg Frank Lemanis nach seinem Studium in den gehobenen Dienst auf und wechselte 1997 zum Bochumer Polizeipräsidium. Nach einer mehrjährigen Verwendung im Bereich der Kriminalpolizei (Polizeilicher Staatsschutz) führte ihn sein Weg zurück zur Schutzpolizei. In verschiedenen Stabsfunktionen war der Hauptkommissar u.a. an der Vorbereitung von Großeinsätzen beteiligt. Zuletzt arbeitete er als Dienstgruppenleiter auf der Leitstelle, wo auch die "110" aufläuft. Hier sammelte Frank Lemanis, der in Hattingen lebt, verheiratet ist und zwei erwachsene Töchter hat, seine ersten Erfahrungen im Umgang mit den Medienvertretern.

Diese wird er nun stetig ausbauen und mit seinem Team das dienstliche Erbe seiner Vorgänger(-in) Eckhart Reister, Ingrid Laun-Keller und Axel Pütter sicherlich weiterleben - im Sinne einer guten Zusammenarbeit mit Ihnen, den örtlichen und überörtlichen Journalisten im "Revier". Glück auf!

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: