POL-BO: Bochum / Bombendrohung per "WhatsApp" - Kein "Dumme-Jungen-Streich" sondern eine glatte "Sechs"

Bochum (ots) - Am gestrigen 6. Januar nahm der Lehrer einer Bochumer Schule Kontakt zu unserem Polizeipräsidium auf. Der Mann teilte den Beamten mit, dass in der "WhatsApp-Gruppe" einer achten Klasse eine Bombenexplosion angedroht worden war.

Diese Drohung richtete sich gegen die Schule und war für den heutigen Donnerstag angekündigt.

Was nach den bisherigen Ermittlungen als Scherz gemeint war, führte zunächst zu einem sofortigen Einsatz der Polizei, denn wenig später schellten die Kriminalbeamten bei dem schnell ermittelten 14-Jährigen an.

Überrascht mussten der strafmündige junge Bochumer und dessen Eltern zur Kenntnis nehmen, dass nun ein Strafverfahren eingeleitet wird.

Nein, ein Dumme-Jungen-Streich ist das wahrlich nicht sondern eine glatte "Sechs". Wir raten dringend von einer Nachahmung ab!

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: volker.schuette@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: