POL-BO: Brand in Unterkunft für Obdachlose und Zuwanderer

Herne (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum sowie der Polizei:

Bezüglich des Brandes in der Unterkunft für Obdachlose und Zuwanderer in Herne am späten Abend des 02.01.2016 ist für die weiteren Ermittlungen eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Bochum eingesetzt worden.

Es ist in der Nacht zum Sonntag zu Streitigkeiten zwischen pakistanischen Zuwanderern gekommen. In diesem Verlauf wurde der Brand von einem oder mehreren Beteiligten vorsätzlich gelegt.

Eine unbeteiligte Person erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in einem örtlichen Krankenhaus behandelt werden. Sonst sind keine Personen durch den Brand verletzt worden.

Nach Vernehmung von zwei Tatverdächtigen wurden diese wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter den Rufnummern 0234/909-4110 oder -4441 (Kriminalwache) zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: