Polizei Bochum

POL-BO: Omnibus beim Vorbeifahren beschädigt - Polizei sucht Zeugen!

Herne (ots) - Am späten Abend des gestrigen 14. Mai befuhr ein Omnibus die Holsterhauser Straße in Richtung Dorneburger Straße in Herne. Gegen 21:45 Uhr hörten die Fahrgäste und der Busfahrer kurz vor der Einmündung Narzissenweg einen lauten Knall. Der Bus wurde angehalten und dessen Fahrer stellte fest, dass eine Scheibe im hinteren Bereich der Beifahrerseite beschädigt worden war. Das Glas war um ein kleines Einschlagloch herum gerissen. Die Beschädigung könnte durch eine Luftdruckwaffe oder eine Zwille verursacht worden sein. Ein entsprechendes Projektil konnte jedoch bei der polizeilichen Spurensuche nicht aufgefunden werden. Eine Frau, die in dem Bus saß, hatte in Höhe der Hausnummer 25 aus dem Augenwinkel eine Person wahrgenommen, die sich nach dem Vorfall zügig entfernte. Ob die beobachtete Person etwas mit dem Vorfall zu tun hat ist unbekannt. Alle Fahrzeuginsassen des Busses blieben unverletzt. Das Bochumer Verkehrskommissariat (VK 2) hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Die Ermittler bitten unter den Rufnummern 0234/909-5206 oder -3721 (Wache Wanne-Eickel) um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: