Polizei Bochum

POL-BO: Ehestreit eskaliert: Mann lebensgefährlich verletzt - Wohnung brennt

Bochum (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und der Mordkommission IV des Polizeipräsidiums Bochum:

Am heutigen 13. Mai, gegen 8:45 Uhr, meldete sich eine Frau mittleren Alters bei der Polizei und bat dringend um Hilfe. Sie war nach einem Ehestreit aus ihrer Wohnung an der Coloniastraße in Bochum geflüchtet. Bei Eintreffen der Polizisten drang Rauch aus dem Dachgeschoss des Wohnhauses. Der Ehemann der Anruferin lag mit Stichverletzungen vor dem Haus auf dem Boden. Er war bei Bewusstsein. Seinen ersten Angaben folgend, hatte er sich die Verletzung mit einem Messer selbst beigebracht und den Brand in seiner Wohnung gelegt. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Bochum zügig gelöscht werden, sodass keine weiteren Personen zu Schaden kamen. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein örtliches Krankenhaus. Nach derzeitigem Erkenntnisstand besteht Lebensgefahr. Auch die Ehefrau wurde vor Ort notärztlich versorgt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bochum sowie der Mordkommission IV dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: