Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Herne
Brutaler Handtaschenraub nach U-Bahnfahrt - Zeugen dringend gesucht!

Bochum / Herne (ots) - In den frühen Morgenstunden des gestrigen 10. Mai wurde eine 22-jährige U-Bahn-Fahrerin Opfer eines Handtaschenraubes in Bochum. Gegen 6.50 Uhr stieg die junge Bochumerin an der Haltestelle "Deutsches Bergbaumuseum" aus. Als sie die ersten Treppenabsätze des Aufgangs zur Herner Straße / Nordring heraufging, bekam die Frau plötzlich einen Schlag in ihr Gesicht. Der gemeine Räuber setzte zudem auch noch Pfefferspray ein und entriss anschließend ihre Umhängetasche. Mitsamt der Beute (Bargeld und persönliche Dokumente) flüchtete der brutale Kriminelle in die U-Bahnanlage zurück. Die an den Augen Verletzte schleppte sich über die Treppe zur Herner Straße hinauf und rief von dort laut winkend um Hilfe. Dies bemerkte ein aufmerksamer Autofahrer (38) aus Herne und eilte zu ihr. Mit einem Rettungswagen ist die Bochumerin in ein örtliches Krankenhaus gebracht worden, welches sie glücklicherweise nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: nicole.schuettauf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: