Polizei Bochum

POL-BO: Einbrüche in Werkstatt und Kiosk - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Bochumer Kriminalbeamte ermitteln am 08. Mai bei folgenden Einbrüchen: In der Nacht vom 06. zum 07. Mai drangen unbekannte Täter in der Zeit zwischen 17.30 und 08.40 Uhr in eine Werkstatt in Bochum-Hofstede ein. Nachdem sie durch eine eingeworfene Scheibe einstiegen, hebelten sie Metallschränke auf. Von der Hofsteder Straße 226 flüchteten sie auf dem Einstiegsweg. Ihre Beute: diverse Werkzeuge, Umweltplaketten, Siegel für die Abgasuntersuchung sowie Ladegeräte. Eine Zeugin sah in der Nacht des 08. Mai, gegen 03.00 Uhr, einen Einbrecher flüchten. Noch nicht ermittelte Täter hatten den Einbruchsalarm des Kiosk an der Essener Straße 27 ausgelöst. Die Ganoven hebelten zwei Türen auf, schoben Zusatzsicherungen (Eisenstangen) sowie eine Getränkepalette zur Seite. Im Lagerraum angekommen, brachen sie eine weitere Tür zum Verkaufsraum auf. Letztendlich gelang ihnen ohne Beute die Flucht über Hinterhöfe in Richtung der Kohlenstraße. Den Flüchtigen beschreibt die Bochumerin wie folgt: ca. 20 Jahre alt und170 cm groß sowie mit einer dunklen hüftlangen Jacke bekleidet. Hinweise zu Zeugen und Tätern können beim zuständigen Kommissariat KK 13 unter der Rufnummer 0234/909-4131 oder -4441 (außerhalb der Geschäftszeit) gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: