Polizei Bochum

POL-BO: Einbrüche in Bochum - Schmuck, Sammlermünzen und Bargeld entwendet -Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Die Kriminalpolizei ermittelt bei folgenden Einbrüchen vom ersten Mai-Wochenende in Bochum:

In Bochum-Riemke, am Feldgartenweg, brachen bislang unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus ein. Am 02. Mai, in der Zeit zwischen 15.30 und 21.15 Uhr, gelangten sie von der Gebäuderückseite in eine Erdgeschoßwohnung. Über ein Treppengeländer gelangten sie auf einen Balkon und hebelten ein Fenster auf. Die Diebe flohen mit diversen Schmuckstücken und Sammlermünzen in unbekannte Richtung. Ebenfalls in Riemke, Straße Am Gartenkamp, schoben Ganoven eine Jalousie hoch und hebelten das dahinter befindliche Fenster auf. Während der Geschädigte schlief, stahlen die dreisten Ganoven Bargeld aus dessen Geldbörse. Im Tatzeitraum (02. Mai, 20 Uhr, bis 03. Mai, 01.30 Uhr) flüchteten sie unbemerkt. Auch in Bochum-Linden wurde eingebrochen. Hier entfernten sich die Täter mit bislang unbekannter Beute von der Lindener Straße. Sie hatten zuvor, zwischen dem 02. Mai und 03. Mai (18.00 - 09.45 Uhr), ein rückwärtiges Fenster an einem Mehrfamilienhaus aufgehebelt. An der Ümminger Straße in Langendreer brachen noch nicht ermittelte Kriminelle am 02. Mai ein Fenster in einem Mehrfamilienhaus auf. Vorher hatten sie sich von der Hofseite aus an die Wohnung im Erdgeschoß angeschlichen. Die Diebe entfernten sich, in der Zeit zwischen 10 und 13 Uhr, mit einer größeren Bargeldsumme. Am selben Tag, aber in der Zeit zwischen 09.45 bis 18.00 Uhr, wurde in eine Wohnung am Nordring in Bochum-Mitte eingebrochen. Unbekannte Täter gelangten hier in den Hausflur des Mehrfamilienhauses und drückten eine Wohnungstür mit roher Gewalt auf. Auch in Bochum-Hamme gelangten Einbrecher in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses. An der Wanner Straße hebelten sie eine Wohnungstür auf, stahlen Bargeld und flohen, zwischen 14 und 20.45 Uhr, auf dem Einstiegsweg. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4142 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: