Polizei Bochum

POL-BO: Fußgänger in der dunklen Jahreszeit leben weiterhin gefährlich in unserer Stadt!

Bochum (ots) - Die Unfälle, bei denen Fußgänger angefahren und verletzt werden, reißen nicht ab. Wir berichteten über diese dramatische Situation bereits am 9.12. an dieser Stelle. So geschah es abermals am gestrigen 17. Dezember in der Bochumer Innenstadt. Um 19 Uhr überquerte ein Bochumer (56) die Fußgängerfurt des Südrings an der Kreuzung Viktoriastraße in Richtung Königsallee. Zur gleichen Zeit bog eine 66-jährige Bochumerin mit ihrem Auto von der Viktoriastraße nach links in den Südring ein. Der Fußgänger wurde auf dem Übergang von dem Fahrzeug erfasst und stürzte zu Boden. Zum Glück zog er sich nach derzeitigem Erkenntnisstand nur leichte Verletzungen zu, die in einem nahegelegen Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Gerade in der dunklen Jahreszeit möchten wir noch einmal an alle Verkehrsteilnehmer, egal ob Auto-, Motorroller-, Radfahrer oder Fußgänger, den Appell richten, sich mit großer Vorsicht im Straßenverkehr zu bewegen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf die besondere Bedeutung der Sichtbarkeit in der Dunkelheit hin. Idealerweise helfen Reflektoren aber auch helle Kleidung den Autofahrern, die Fußgänger leichter zu erkennen. Diese sollten im eigenen Interesse wiederum bedenken, dass sie als schwächste Verkehrsteilnehmer besondere Vorsicht walten lassen und immer damit rechnen müssen, dass Autofahrer sie nicht wahrnehmen. Natürlich sollte jeder Autofahrer gerade in Abbiegesituationen ein besonderes Augenmerk auf Fußgänger haben.

Und angesichts von bislang elf Unfalltoten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Bochum in diesem Jahr richten wir an alle Verkehrsteilnehmer nochmals den dringenden Appell: "Halten sie die vorgeschriebene Geschwindigkeit ein, achten sie auf die Ampeln, verzichten sie auf Alkohol und nehmen sie gegenseitig Rücksicht, denn wir haben alle nur ein Leben!"

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: