Polizei Bochum

POL-BO: Frau (56) liegt verletzt auf der Fahrbahn - Vorfall vom 10. Dezember gibt noch Rätsel auf!

Bochum (ots) - Verkehrsunfall oder Unglücksfall - das war die Frage, die sich nach einem Vorfall am 10. Dezember stellte. Was war geschehen? Gegen 7:30 Uhr lag eine 56-jährige Frau aus Hattingen schwer verletzt auf der Fahrbahn der Straße "Kesterkamp" am Einmündungsbereich Hattinger Straße in Bochum. Ein Passant informierte die Polizei. Ein Rettungswagen brachte sie in ein nahegelegenes Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Es besteht nach derzeitigem Erkenntnisstand zwar keine Lebensgefahr, jedoch ist die Hattingenerin bis heute nicht vernehmungsfähig. Zunächst gab es keine Hinweise darauf, was geschehen war. Nach intensiver Zeugensuche gehen die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat nunmehr von einem Verkehrsunfall mit Flucht aus. Zum einen spricht das Verletzungsbild der 56-jährigen dafür. Zum anderen gibt es Zeugen, die zur Unfallzeit einen dunklen LKW, vermutlich 7,5 Tonnen, mit der Aufschrift "Erbo, Ergo" oder Ähnlichem gesehen haben. Dieser soll von der Hattinger Straße in den Kesterkamp eingebogen sein. Hierbei könnte die Frau angefahren und schwer verletzt worden sein. Sowohl der LKW als auch dessen Fahrzeugführer konnten bisher noch nicht identifiziert werden. Die Ermittler bitten den Trucker sowie Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen, zum LKW sowie zu dessen Fahrer geben können, sich unter den Rufnummern 0234/909-5205 oder - 3421 (Wache Linden) zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: