Polizei Bochum

POL-BO: Straßenräuber verletzt 15-jährgigen Bochumer mit Messer

Bochum (ots) - In der Nacht zum 14. Dezember waren fünf junge Bochumer im Alter von 14 bis 15 Jahren nach einem Kinobesuch in der Bochumer Innenstadt unterwegs. Kurz vor 1 Uhr befanden sie sich auf der Grabenstraße im Bereich des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes. Plötzlich traten die beiden derzeit noch unbekannten Täter an sie heran. Einer hielt den Jungs ein Messer vor und verlangte die Herausgabe der Wertgegenstände. Nachdem ihm ein weißes Handy (Fa. Huawei Ascend) und etwas Bargeld übergeben worden war, forderte der Räuber die Überfallenen auf, sich zu entfernen. Als diese sich abwandten, verletzte der rabiate Kriminelle einen 15-Jährigen mit seinem Messer am Gesäß. Die Täter flüchteten. Ein Security-Mitarbeiter des Weihnachtsmarktes verständigte die Polizei. Die Verletzung des jungen Bochumers musste in einem nahegelegenen Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei dem Haupttäter mit dem Messer solle es sich um einen 30 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen und schulterlangen, schwarzen Haaren gehandelt haben. Sein Begleiter wird als Deutscher mit langen, blonden Haaren beschrieben. Das Bochumer Regionalkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise. Auch der bisher noch nicht bekannte Mitteiler wird gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: