Polizei Bochum

POL-BO: Fußgänger von Auto erfasst - Krankenhaus!

Bochum (ots) - Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einem Fußgänger kam es am frühen Morgen des heutigen 8. Dezember in Bochum-Laer. Kurz nach 7 Uhr beabsichtigte eine Bochumerin (38) von der "Alte Wittener Straße" nach links in die Wittener Straße einzubiegen, um in Richtung Langendreer weiterzufahren. Zur gleichen Zeit überquerte ein 52-jähriger Bochumer die Fußgängerfurt der Wittener Straße. Er wurde von dem PKW der 38-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei verletzte er sich schwer. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein örtliches Krankenhaus, in dem er stationär verblieb. Die Wittener Straße musste stadtauswärts bis etwa 9 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Zu einem nahezu identischen Unfallgeschehen kam es in der Nacht zum 7. Dezember in unmittelbarer Nähe an der Unterstraße in Bochum-Langendreer. Hier überquerte ein Hagener (31) um 0:20 Uhr die Fahrbahn. Dabei wurde er von dem Auto eines 23-jährigen Bochumers erfasst, der zur gleichen Zeit von der "Alte Bahnhofstraße" nach links in Richtung stadtauswärts auf die Unterstraße einbog. Auch hier wurde der Fußgänger von dem Fahrzeug erfasst, zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Unterstraße musste bis ca. 3 Uhr in Richtung Hauptstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: