Polizei Bochum

POL-BO: Verkehrsunfall auf Gleisanlage

Witten (ots) - Am 02.12.2014, gegen 18.11 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Fahrzeugführer aus Herne die Pferdebachstraße nördlich,in Fahrtrichtung Ziegelstraße. Am dortigen Bahnübergang übersah er die aus seiner Sicht von links kommende SBahn(S 5, Strecke Hagen-Dortmund) der DB Regio, die zeitgleich den Bahnübergang von West nach Ost querte. Der Pkw wurde vom Zug erfasst, drehte sich um 180 Grad und kam stark unfallbeschädigt (Schaden ca. 10000 Euro) auf dem ostwärtigen Gehweg der Pferdebachstraße zum Stillstand. Trotz Gefahrenbremsung setzte die Bahn noch etwa 280 Meter ihre Fahrt fort. Der 52-Jährige PKW Führer wurde schwerverletzt mittels RTW einem Bochumer Krankenhaus zugeführt. Die S-Bahn, die mit 80 Personen besetzt war, konnte noch mit eigener Kraft den Bahnhof Witten Annen-Nord erreichen. Die Fahrgäste und der Lokführer blieben unverletzt. Der Schaden an der Bahn kann noch nicht beziffert werden. Zum Unfallzeitpunkt war die Schrankenanlage des Bahnüberganges zwecks Reparaturarbeiten demontiert worden. Das rote Blinklicht war abgedeckt. Die Bahn AG hatte zur Sicherung des Überganges eine Fremdfirma mit drei Mitarbeitern eingesetzt. Während der Dauer der Unfallaufnahme war die S-Bahnlinie zwischen Witten und Witten-Annen bis gegen 20.40 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Das zuständige Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Einsatzleitstelle
E-Mail: leitstelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: