Polizei Bochum

POL-BO: Festnahme nach Straßenraub

Bochum (ots) - Im Verlauf des 29. November wurde ein 33-jähriger Bochumer auf der Rechener Straße unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seiner Geldbörse gezwungen. Aus Angst händigte der Geschädigte die Geldbörse aus. Während der Täter "das Portemonnaie entleerte", griff der Bestohlene in Richtung des vorgehaltenen Messers und verletzte sich an der rechten Hand. Durch einen "Befreiungstritt" gelang dem Haupttäter zunächst die Flucht. Im Rahmen der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger (49) durch zivile Beamte vorläufig festgenommen werden. Der andere Täter ist noch flüchtig. Nach ambulanter Behandlung in einem nahegelegenen Krankenhaus konnte der 33-jährige mit "nur einer Schnittwunde" und seelischen Schaden wieder entlassen werden. Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: